Seite 21 von 21
#301 RE: desertgarden in Vorsibirien von Ludwig 12.12.2018 03:57

avatar

Hallo @Hans(palmen2009),

aufgrund Deines Bikeraufrufes an mich, fiel mir wieder Deine Feige ein. Sie ist am Ende des Herbstes zwei Jahre zu einer stattlichen Größe gekommen. Unsere Winter gefallen ihr jedoch überhaupt nicht. Nach den letzten beiden Mildwintern fror sie immer total zurück und trieb dann aus der Wurzel neu. Der Standort ist eine der Besten in unserem Garten. Am Substrat könnte ich etwas tun. Derzeit zu wenig entwässernd. Die 400 km Luftlinie weiter von der Nordsee weg bzw. das kontinentalere Klima machen da sicherlich den Unterschied. Ich werde da jedoch nicht aufgeben. Daher habe ich uns eine beschrieben harte Sorte zugelegt (Ronde de Bordeaux). Allerdings soll es um die -15° C auch eng werden. Aber wie immer, Versuch macht kluch. Und mit den Versuchen habe ich auch postive Erfahrungen gesammelt. So gerade mit der x schottii aber auch mit einer baccata, die letzten Winter erstmalig ohne Dach besser durchkam, als mit Dach. Der Unterschied vor allem an der baccata war deutlich weniger Pilz im April, obwohl sie sogar an der Tropfkante eines Schutzbaues der thompsoniana steht, also mehr Nässe abkriegt als den normalen Niederschlag. Allerdings nicht repräsentativ, da es bisher nur diesen einen ungeschützten Winter gab und der dazu relativ trocken war. Dieser Winter läuft nun durch die Atlantik-Rennbahn und das Ausgleichsverhalten des Wetters auch bei uns deutlich nasser an. Mal schauen was für Feige und Yucca am Ende des Winters rauskommt. Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine schöne Adventszeit.

#302 RE: desertgarden in Vorsibirien von Hans(palmen2009) 17.12.2018 19:12

avatar

Schade Ludwig hier gedeiht sie prächtig noch nie was erfroren daran. Hab sogar eine Italienische hier stehen mit extrem dicken u. leckeren Feigen. Wünsch dir u. natürlich allen hier im Forum frohe Feiertage u. einen guten Übergang ins neue Jahr

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz