Seite 4 von 21
#46 RE: desertgarden in Vorsibirien von andreasNB 21.03.2014 09:53

avatar

Hallo Ludwig,

Trotz des kontinentaleren Klimas - oder gerade deswegen ? - hast Du bei deinem Garten ein viel bessere (Klein)Klima als die Meisten hier.
Auch wenn da mal ein Einzelexemplar nach einem Winter eingehen sollte, muß das nicht unbedingt etwas heißen.

Diese Mauern und deine Gestaltung, ein absoluter Traum
Obwohl, diese Buckelei mit den Steinen und dem Substrat, da bekommt man ja dauerhaft "Rücken".
Darum beneide ich Dich nicht

Dein Schutzdach ist ja wirklich aufwendig.
Sogar mit sauber angebrachter Dachrinne !
Sehr schön finde ich vor allem die Verwendung von geschälten Baumstämmen als Pfosten.
Wenn Du solche für ein kleines dauerhaftes Schutzdach verwendest, paßt das sicher sehr gut.
Und dazwischen dann ne kleine Tequila-Bar

#47 RE: desertgarden in Vorsibirien von Ludwig 21.03.2014 11:20

avatar

Hallo Andreas,
vielen Dank. Der Teil Desertgarden ist so gut wie fertig. Die einzige noch eine etwas größere Masse ist die Steinmulchung. Das werden noch einmal ca. 3 to., Dann ist es fertig. Achja noch eine Miniterrasse ist noch zu sanieren, Also ausschaufeln, Mauer sanieren und frisches Substrat wider rein. Ist aber nur ca. 1 - 2 qm Fläche. Ich bin gespannt, wie die Pflanzen, die erst eine Wachstumsperiode hinter sich haben und sicherlich erst einmal Wurzeln geschoben haben, heuer loslegen.

#48 RE: desertgarden in Vorsibirien von Ludwig 22.03.2014 08:40

avatar

@Melissa

Zitat von Melissa im Beitrag #39
Schöner Garten und schönen Pflanzen ! die Landschaftsgestaltung ist sehr erfolgreich ! Herzlichen Glückwunsch !

Beautiful garden and beautiful plants ! the landscaping is very successful ! Congratulations !


Hi Melissa,
live with you also lizards in the area? According to the map of Europe (link) it would give lizards with you.
Greetings from Dresden

Hallo Melissa,
leben bei Dir auch Eidechsen in der Gegend? Laut der Europakarte (link) müßte es Eidechsen bei Dir geben.
Ludwig

#49 RE: desertgarden in Vorsibirien von Melissa 22.03.2014 18:15

avatar

Hallo Ludwig,

We have also a few small lizards, they sometimes enter the House in the summer !

Wir haben auch ein paar kleine Eidechsen, manchmal betreten sie das Haus im Sommer !

LG,
Mélissa

#50 RE: desertgarden in Vorsibirien von Frank-BZ 22.03.2014 23:22

avatar

Hallo Ludwig,
da hast du wirklich einen sehr sehr guten Standort.
Gegenüber, auf der anderen Elbseite im "Schillergarten" steht eine Magnolie grandiflora. Die hat vor zwei Jahren geblüht. Das müsste dann auch bei dir funktionieren und Albizia julibr., wie sie im BOGA steht müsste auch passen.
Leider haben solche Pflanzen bei mir hier wenig Chancen und ich habe auch schon ein paar schmerzliche Verluste zu verzeichnen.
Cupressus arizonica und Chitalpa tashkentensis funktionieren komischerweise wieder.
Viele Grüße aus Bautzen

Frank

#51 RE: desertgarden in Vorsibirien von Ludwig 23.03.2014 04:57

avatar

Hallo Frank,
eine grandiflora haben wir seit ca. 7 Jahren ausgepflanzt. Sie blüht seit 4 Jahren regelmäßig. Leider wurde mir damals die geanue Bezeichnung nicht mitgeteilt.







Cupressus sempervirens `Pyramidalis` habe ich allerdings an einem sehr geschützten Standort auch schon gehimmelt. Ich habe letztes Jahr eine neue an einem anderen Standort gepflanzt. Cupressus arizonica habe ich noch nicht probiert. Jedoch kann es auch manches Mal nicht zwingend an den Wintern liegen. So wurde bletztes Jahr im Juli von einem Tulpenbaum "Liriodendron tulipifera" (etabliert seit 8 Jahren) das gesamte Laub der Südseite abgeworfen. Gestern bei der Kontrolle entdeckte ich, daß alles Geäst der Südseite trocken war. Daher habe ich gestern den 7 m-Burschen hingelegt. Das war kein Winterschaden, kein Trockenschaden da Bewässerung, sondern ein bei Bäumen relativ seltener Hitzeschaden.

Zu Albizia julibr. ombrella hole ich mir gerade Angebote ein. Chitalpa tashkentensis kannte ich bisher garnicht, danke für den Tipp. Letztes Jahr setzte ich eine paulownia tomentosa. Hat natürlich den letzten Winter überlebt. Die könntest Du probieren. Sie ist nur in der Jugend zu schützen.

#52 RE: desertgarden in Vorsibirien von Ludwig 23.03.2014 05:36

avatar

Hi Melissa,
You can please, on occasion some photos of lizards set? Let's see if the are similar.
Greetings
Ludwig

Hallo Melisse,
kannst Du bitte bei Gelegenheit mal Fotos der Eidechsen einstellen? Mal sehen, ob die sich ähnlich sind.

#53 RE: desertgarden in Vorsibirien von Horst-Ruhrgebiet 23.03.2014 09:29

avatar

Hallo Ludwig,

ich würde deiner Mag. einen Verjüngungsschnitt im nächsten Winter
verpassen. Sowas vertragen die sehr gut und sie wachsen dichter und schlanker hoch.
Hab ich mit dieser hier schon mehrfach gemacht.
Magnolia grandiflora 'Blanchard' , es ist oben das erste Bild.

Glückauf
Horst

#54 RE: desertgarden in Vorsibirien von Justin 23.03.2014 10:43

Cupressus arizonica wird aber ein ziemlicher Brummer also lieber vorher gut überlegen. Ich würde noch eine oder mehrere Feigen empfehlen habe auch seit über 4 Jahren einen größeren im Garten der ordentlich trägt und auch nicht zurückfriert.Albizia habe ich dir ja auch bereits empfohlen aufgrund meiner Beobachtungen hier und eine Grandiflora hast du ja schon....

#55 RE: desertgarden in Vorsibirien von Ludwig 23.03.2014 12:35

avatar

Hallo Horst,
zu Verjüngen, das ist ein guter Tipp. Leider weiß ich nicht welche Art es ist. Bei starken dauerhaften Frösten verliert sie recht viel Laub. Auch das Licht in an dieser Stelle nicht ganz so üppig. Daher ist sie etwas kahl. Durch den Standort ist sie allerdings extrem geschützt. Ich werde das kommenden Winter so umsetzen. Danke Horst.

#56 RE: desertgarden in Vorsibirien von Ludwig 23.03.2014 12:37

avatar

Hallo Justin,
danke für den Hinweis mit der arizonica. Für Feigen muss ich erst einmal einen Standort herrichten. Und die Albizie ist in Arbeit. Wird jedoch sicherlich erst nächstes Jahr umgesetzt.

#57 RE: desertgarden in Vorsibirien von Lute 06.04.2014 20:48

avatar

Moi Ludwig,
Was der Horst dir empflehlt für einen Schnitt mit deinem Magnolie kann ich dir empfehlen. Hab' dass vor drei Jahren getan mit unsere M. grandiflora 'Exmouth' (10 M hoch) und die seht nun viel schöner, compacter aus. [Unsere Nachbar kamm durch unser Baum nähmlich im Schatten auf seiner Terrasse.] Der M. überlebt es sehr gut und ich denke und weis es ziemlich sicher, dass die alle gut gegen zurückschneiden können. (Vorjahrsarbeit)

Ich hab' deine ganze Serië über dein Garten soeben zum ersten Mahl gelesen (hatte keine Zeit/beschäftigd) und sage dazu dass folgendes.
Ein Freund von mir hat in den 60- 70- und 80 Jahren des vorigen Jahrhunderts bei dir in Dresden (Weinböhla/im Elbdelta) ein Riesensammlung von Yucca's und Kakteen gehabt, hat mehr als Tausend Pflanzen. Ich war dort in der 80-er Jahren (DDR) und wusste nicht was ich sah !!! Zum Teil geschütst, dass meiste ungeschütst (im Winter)
Was er hat kannst du auch mit deinen sonnigen Hang mit viel gespeicherte Wärme oder?

Und dann noch was. Ich lese in dein Bericht und ich zitiere: So nun kennt Ihr etwas unseren desertgarden in Vorsibirien." Dann verstehe ich dass
Wort Vorsibirien nicht!!! Du meinst doch nicht dass Florence an der Elbe. War dort vor zwei Jahren, hab' kein Permafrost gesehen. Ha, ha...
Aber sicher kannst du Ludiwg mich dass (Vorsibirien) erklären .

Wünsch dir alles bestens mit dein Paradies für Y. und Agaven u.s.w. an der Elbe.

Lute NL

#58 RE: desertgarden in Vorsibirien von Ludwig 07.04.2014 17:56

avatar

Hallo Lute,
danke für Deine Antwort. Den Tipp mit der Magnolie werde ich im Spätherbst durchführen. Ich hatte Sorge, daß ein Rückschnitt zu Schaden führen könnte. Ist gebont.
Von Weinböhla hatt ich schon einmal gehört. Allerdings hatte ich da nicht weiter nachgeforscht. Existiert das noch oder führt das ein Kind weiter? Das Klima am Südhang der Elbe ist sicherlich sehr gut. Also ich gehe auch davon aus, daß unsere Sukkulenten hier eine sehr reelle Chance haben.
Nun zu Vorsibirien. Freilich ist der Begriff für Dresden völlig überzogen und vielleicht auch nicht angebracht. Ich bezweckte einerseits auf meine im Winter meist deutlich kältere Ecke hinzuweisen und andererseits durch einen kleinen Spass Aufmerksamkeit zu wecken. Permafrost gibt es natürlich weit und breit nicht. Also bitte nicht ganz ernst nehmen.
Von der Nolina greenei wird die erste Blüte in diesem Jahr geschoben.

#59 RE: desertgarden in Vorsibirien von Frank-BZ 07.04.2014 20:18

avatar

Hallo Lute,
Vorsibirien ist bei mir in Bautzen. 70 km östlich von Dresden.
Viele Grüße

Frank

#60 RE: desertgarden in Vorsibirien von Ludwig 08.04.2014 06:57

avatar

Hallo Frank,
ja Du hast die Außengrenze sehr weit östlich verschoben. Da hast Du deutlich mehr Sorgenfalten um Deine Schätze. Ist Dein Garten an einem Hang?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz