#1 Frage an die Yuccaexperten von Gerd 02.08.2015 11:37

avatar

Hab eine ca. 3 - 4 Jahre alte Y. thompsoniana
die ich gern auspflanzen würde,
geht die ohne Regenschutz im Winter ?

#2 RE: Frage an die Yuccaexperten von ThomasB 02.08.2015 12:05

avatar

Ich würde ihr im ersten Jahr einen Regenschutz verpassen.
Ich unterscheide gerne die verzweigeten thomps und die unverzweigten thomps.
Verzweigte, mehrköpfige Exemplare würde ich hier nicht mehr auspflanzen. Da wurde viel Lehrgeld bezahlt

#3 RE: Frage an die Yuccaexperten von Horst-Ruhrgebiet 02.08.2015 12:25

avatar

Hallo Gerd,

der diesjährige Sommer zeigt mehr als deutlich, wie groß die klimatischen Unterschiede in Deutschland sein können. Wärmesummen und Regenmengen verhalten sich derzeit umgekehrt proportional. In Norddeutschland würde ich in jedem Fall für Regenschutz plädieren.

#4 RE: Frage an die Yuccaexperten von Ulli 02.08.2015 16:43

avatar

Hallo Thomas ,

woher weiß ich , ob es sich bei einer thomps um eine sich verzweigende oder um eine sich nicht verzweigende Pflanze handelt , wenn ich die Herkunft der Pflanze nicht kenne ? Ich habe im letzten Frühjahr eine ausgepflanzt . Die hat den Nicht-Winter ungeschützt gut überstanden und schon gut zugelegt .

Gruß Ulli

#5 RE: Frage an die Yuccaexperten von ThomasB 02.08.2015 17:33

avatar

Hi Ulli,

ich spreche hier von mehrköpfigen Importen von 3 Köpfen+
Die Herkunft weiß man da i.d.R. nie.
Eine solitär wachsende Jungpflanze wird sich wahrscheinlich kaum mehrtriebig verzweigen.
Ich habe hier eine ungeschützt stehende, solitäre, ausgepflanzte thompsoniana von fast 2 m Höhe.
Die hat auch noch nie geblüht...dann wird´s spannend ;-)

Gruß
Thomas

#6 RE: Frage an die Yuccaexperten von Gerd 02.08.2015 19:45

avatar

Danke für eure Meinungen,
werde dann wohl einen Regenschutz
anbringen.

#7 RE: Frage an die Yuccaexperten von Ulli 03.08.2015 14:43

avatar

Danke Thomas

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz