Seite 3 von 3
#31 RE: Wietere bilder aus Balaton von Robert-Carnuntum 12.08.2015 08:34

Hallo Andreas,

vielen Dank für Deine Bilder! Der Garten, den Du dann noch besucht hast, hat wirklich einiges zu bieten.
Auch insgesamt ist die Gegend am Balaton wirklich absolut sehenswert und hat einen exotischen Flair.
Überall Zypressen, Albizien, Lavendel und haufenweise zum Teil sehr große Feigenbäume.
Mir hat es dort sehr gut gefallen und ich hoffe, dass wir uns dort mal wieder treffen können.
Besonders toll ist das Bild mit der alten, knorrigen Olive. War das in dem Garten, wo auch die Wollmispel (Eriobotrya) stand?

Liebe Grüße,
Robert

#32 RE: Wietere bilder aus Balaton von Christian Gols 12.08.2015 08:40

avatar

Hallo Andreas,

danke für deine Mühe und die tollen Eindrücke vom Balaton.
Mach dir keine Gedanken wegen deinem Deutsch, wir finden hier in jeder Sprache zusammen ;o)

Liebe Grüße aus dem Burgenland
Christian

#33 RE: Reise zum Balaton ... das erstaunt vielleicht sogar hartgesottene Yucca-, Agaven- und Palmenfreaks ... von Andreas - Ungarn 14.08.2015 00:39

Hallo Jürgen,

Natürlich ich probiere zu Deutsch sprechen über eine Deutsch-Forum. :-) Auch macht mein deutsch besser. Vielleicht Google Translate ist nicht die beste Option, macht es komisch Übersetzung manchmal. :-)

Grüsse
Andreas

#34 RE: Wietere bilder aus Balaton von Andreas - Ungarn 14.08.2015 00:48

Robert, es war mir eine Freude, Ihnen den Balaton. Ich mag für meine Freunde etwas Neues zu zeigen. Die alten Oliven in einem anderen Garten, sondern auf der gleichen Straße.
LG
Andreas

#35 RE: Wietere bilder aus Balaton von Andreas - Ungarn 14.08.2015 00:52

Danke Christian! Danke! Wenn ich Probleme mit Deutsch haben, werde ich auf Englisch umschalten. :-)

#36 RE: Reise zum Balaton ... das erstaunt vielleicht sogar hartgesottene Yucca-, Agaven- und Palmenfreaks ... von Juergen B. 14.08.2015 01:31

avatar

Hallo Andreas / András,

stimmt, Google Translate macht komische Übersetzungen, nicht nur manchmal und zum Teil sogar Unsinn. Das fällt aber erst auf, wenn man eine Sprache selbst spricht, oder die Übersetzung in die Muttersprache keinen Sinn macht!

Eine Sprache zu erlernen, fällt jedenfalls mit zunehmendem Alter immer schwerer, am Besten man fängt in jungen Jahren damit an!

Das Beste ist, einfach zu versuchen, eine Sprache zu sprechen, besser noch sprechen zu müssen. Das Deutsch-Forum ist sicher hilfreich dabei!
Aber hier im kannst Du vielleicht auch ein wenig Deutsch lernen (und uns vielleicht auch ein wenig Ungarisch)

Viele Grüße nach Ungarn,


Jürgen

#37 RE: Reise zum Balaton ... das erstaunt vielleicht sogar hartgesottene Yucca-, Agaven- und Palmenfreaks ... von Matthias 18.04.2016 18:24

avatar

Zitat von Robert-Carnuntum im Beitrag #1
Hallo!

Ich habe Thomas mal ein paar Bilder von meinem Kurzurlaub geschickt und Thomas meinte gleich: "Unbedingt mal ins Forum stellen".
Nun gut, diesem Wunsch komme ich gerne nach.

Kurz die Vorgeschichte: Wir waren auf einen Kurzausflug (2 Tage) am Balaton in Ungarn. Die Fahrzeit von mir zu Hause ist bloß ca. 2 h 15 min, wenn man schön brav fährt.
Dort haben wir uns dann mit Exotenfreund András aus Ungarn für zwei Tage getroffen uind zwar um a) die wunderschöne Gegend zu besichtigen und b) eine Exotengärtnerei aufzusuchen.
Da wollte ich ein paar kleine Dingelchens für mich mitnehmen, die ich schon lange mal haben wollte.
Ich nehme an Horst, Thomas, Sascha und Konsorten wollen da vielleicht mit uns auch mal hinfahren? . Da lässt sich sicher was machen .

Die Gärtnerei egzotikuskerteszet, die wir aufgesucht haben, ist sicherlich ein absolutes Highlight.
Seltene bis seltenste Yucca- und Agavenhybriden und rundum tolle Pflanzen.
Ihr könnt ja mal auf der Webseite stöbern: http://egzotikuskerteszet.hu/.
Der Besitzer kann nur ein klein wenig Englisch, aber Emails sind auf Englisch möglich: info@egzotikuskerteszet.hu

Der Besitzer der Gärtnerei hat mir gestattet die Bilder aus seiner Gärtnerei ins Internet einzustallen, wenn ich seine Website und seine Emailadresse angebe, was ich hiermit gemacht habe.
Ich habe auch vorher mit Admin Thomas gesprochen, ob das hier ok ist.
Der Besitzer war übrigens ein sehr, sehr netter und kompetenter Kerl und er hat uns sogar zwei Mal empfangen, weil ich noch weitere Fotos machen wollte.

Ich denke ihr wisst, dass das nicht so selbstverständlich ist, wenn man solche Infos zu so einem Geheimtipp hier mit allen teilt .

Wir haben den Besuch relativ kurzfristig angesetzt, da es ein paar Tage jetzt ausnahmsweise angenehm war. Seit Anfang Juni werden wir ja laufend von extremen Hitzewellen heimgesucht, die jetzt mal ganz kurz unterbrochen waren.
Die nächsten zwei Wochen (und wahrscheinlich noch länger), speziell so richtig ab Mittwoch dann erwarten wir erneut Temperaturen meist 35 bis 40°C ohne Unterbrechung.
Und bei so einem Wetter fährt man nicht unbedingt Pflanzen schauen.
Also haben wir eine kurze Schlechtwetterfront genutzt, um da mal hinzuschauen.
Bei der Abfahrt hier war's schon sonnig und wir sind der Front dann quasi nachgefahren und haben's auch geschafft sie einzuholen.
Nennenswerten Regen hat sie weder hier noch in Ungarn gebracht. Hat sich alles im Bereich 0,x mm abgespielt, ein paar Tropfen.

Also bei der Ankuft am Freitag früh angenehm kühles Wetter mit 20°C und bewölkt. Optimal um die Beschau zu starten.
Lange durften wir uns aber über die Kühle nicht freuen, weil bereits zwei Stunden später hat wieder die Sonne runterbrannte und sich danach nicht mehr vertreiben lassen wollte. Wir haben also die 2 Tage noch geschwitzt genug.
Aber die 2 Tage mit 27 bis 29°C waren wohl das Beste, was man so in diesem Sommer mal erwischen kann, wenn man so einen Trip machen will.

Ich tue mich der Fotoauswahl schwer, weil es soooooo viele tolle Sachen dort gab und ich kann nur einen Bruchteil zeigen, sonst müsste ich länger Urlaub nehmen .


Ich starte also mit dem Pflanzen (anfangs noch kurz mit Bewölkung):

Yucca nana:


Yucca harrimaniae - im Hintergrund z.B. auch Yucca faxoniana (Form mit kurzen Blättern und kompakter Krone):


Mannshohe Yucca thompsoniana x rigida - ein Traumexemplar:


Diverse Agaven (neomexicana, harvardiana, "megalacantha" (rechts)):


Yucca faxoniana - Form aus Texas mit extrem langen Blättern:


Ich glaube erst jetzt erahnt man ein bisschen besser die Dimensionen [smile3].
Arbeitskleidung war da schon geboten, daher entschuldigt meinen Aufzug hier. Aber an allen Ecken und Ende piekste es und mit einer noch guten Jean möchte man da nicht überall durchgehen ;-):


Rechts - Yucca aloifolia x elata. Das wird wahrscheinlich einige hier interessieren, weil diese Hybride hier sehr aufrecht Blätter hat und eigentlich in nichts an die "Bischem" erinnert:


Einfach Wahnsinn - im Winter aber geschützt:


Yucca filifera:


Und gleich geht's weiter ...



@http://egzotikuskerteszet.hu/
Von der Auswahl dieser Gärtnerei bin ich noch immer sehr begeistert. Was für tolle Hybriden, weshalb ich mich zeitnah entschloss dort zu bestellen. Das war dann Ende August 2015. Mit großer Vorfreude wartete ich auf mein Paket :-)
Leider sind die seltenen Pflanzen dann etwa 2 Wochen später so bei mir eingetroffen :-((((






Es war so gut wie kein Verpackungsmaterial im großen Karton, weshalb dieser Versand nicht gut gehen konnte :-(
Schade, um die tollen Hybriden. Mehrere waren komplett abgebrochen....einige sind aufgrund dessen bereits eingegangen, andere haben massiv abgebaut aufgrund der Schäden an den Wurzeln. Ich hoffe, dass wenigstens ein oder zwei der Pflänzchen langfristig überleben und wieder ordentlich austreiben.....ärgerlich ist das ganze schon....ich hatte den Verkäufer die Fotos damals gleich zugeleitet in der Hoffnung, dass er vielleicht etwas entgegenkommt, zumindest etwas dazu sagt....leider nichts dergleichen.....ich wollte aber auch nicht betteln und habe nicht weiter nachgebohrt....fand es aber schon recht schwach von ihm...ich hätte als Verkäufer jedenfalls anders reagiert....naja, rumjammern bringt nichts....ich möchte den Betrieb nichts Böses oder Negatives aber ich möchte es dennoch hier im Forum publik machen, damit etwaige andere Käufer präventiv auf halbwegs warengerechte Verpackung hinweisen können.

viele Grüße Matthias

#38 RE: Reise zum Balaton ... das erstaunt vielleicht sogar hartgesottene Yucca-, Agaven- und Palmenfreaks ... von Gerd 18.04.2016 19:59

avatar

Absolut schwache Verpackung !
Wirklich mehr als schade um die tollen Pflanzen.

#39 RE: Reise zum Balaton ... das erstaunt vielleicht sogar hartgesottene Yucca-, Agaven- und Palmenfreaks ... von Mirko 18.04.2016 20:23

avatar

Bei sowas frag ich mich immer was in deren Köpfen eigentlich vorgeht? Mir würde es in der Seele weh tun wenn ich von einem Kunden nach dem Versand solche Bilder zugeschickt bekommen würde!
Man zieht die Pflanzen noch nicht sorgsam an, kultiviert sie teils mehrere Jahre bis sie eine ordentliche Größe haben um sie dann so dermaßen schlampig verpackt zum Kunden zu schicken wo mit Sicherheit ein Großteil eingeht und der Kunde stinksauer ist. Erhofft der sich das du da noch mal bestellst oder den positiv weiterempfiehlst?
Aber wahrscheinlich sch***** solche Leute auf die Pflanzen und was der Kunde denkt. Naja, andere Länder andere Sitten....

Auf jeden Fall danke für die Warnung!

#40 RE: Reise zum Balaton ... das erstaunt vielleicht sogar hartgesottene Yucca-, Agaven- und Palmenfreaks ... von ThomasB 19.04.2016 07:33

avatar

*Kopfschüttel*

#41 RE: Reise zum Balaton ... das erstaunt vielleicht sogar hartgesottene Yucca-, Agaven- und Palmenfreaks ... von Horst-Ruhrgebiet 19.04.2016 09:23

avatar

Hallo Matthias,

es gab mal in Ungarn noch eine andere Gärtnerei, die hatte auch ganz tolle Hybriden. Die kamen zwar alle gesund bei mir an,
da war aber nichts von dem im Paket was ich bestellt habe. Das merkt man an den Jungpflanzen noch nicht, erst wenn die mal etwas größer sind.
Der Gärtner ist aber eine Konifere in bezug auf Koryphäen und hat den Betrieb mittlerweile aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben. Yuccas kann eben nicht jeder.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz