Seite 5 von 12
#61 RE: Yucca Bische von Mirko 20.10.2015 17:12

avatar

Wie wäre es denn mit Yucca filamentosa ssp. smalliana oder eine Hybride mit dieser?

Wenn ich mir die Pflanze bei eBay ansehe sehe ich, wenn auch keine identische Pflanze aber eine gewisse Ähnlichkeit.... ;)

#62 RE: Yucca Bische von Walter 20.10.2015 17:34

avatar

Da Sascha und Horst die "Herrschaften Besitzer" der Jost'schen Vermehrungen suchen, hier mal eine von Vielen.

Ich hatte meinen Winzling 2011 erhalten und im Topf aufgepäppelt. Hier die erste Aufnahme Sept. 2012:



In ihrem ersten Winter 11/12 bei mir hat sie -17° im Kalthaus abbekommen (-19 Außentemperatur) und hatte damit kein Problem.
Danach kamen ja keine richtigen Winter mehr. Trotzdem bleibt meine im Topf, da ich immer mit Temperaturen deutlich unter -20° rechnen muss.

Aufnahme von heute:



Es geht also auch ganz gut im Topf, zumindest in dieser Größe.

LG Walter

#63 RE: Yucca Bische von Hans(palmen2009) 20.10.2015 17:45

avatar

Hallo Walter viel hat sich da wohl nicht getan in den Jahren an wachstum

#64 RE: Yucca Bische von mmaio-HH 20.10.2015 18:14

avatar

Hallo Walter
Wenn der Topf größer wäre und das Substrat etwas fetter könnte sie sicher größer sein denke ich .

#65 RE: Yucca Bische von Horst-Ruhrgebiet 20.10.2015 18:26

avatar

Hallo Walter,

die sieht ja schon richtig amtlich aus. Ich glaub, die kann man ganz gut im Topf halten.

#66 RE: Yucca Bische von Walter 20.10.2015 18:47

avatar

Hi

ich verwende überwiegend mineralisches Substrat und keine Blumenerde. Das wirkt sich natürlich auf die Wachstumsgeschwindigkeit aus.
Aber mir sind kompakte und harte Pflanzen wichtiger als ins Kraut geschossene/getriebene Pflanzen.
Auch umgetopft wird bei mir meist erst dann, wenn sich der Topf langsam ausbeult.
Leider fehlt bei beiden Bildern ein Größenvergleich aber auf dem ersten Bild hat die Bische etwa die Größe eines einjährigen Sämlings
und auf dem zweiten Bild hat sie einen fast 3cm dicken Stammansatz und die Blätter sind richtig hart und starr.
Also alles völlig o.k. und wunschgemäß !

LG Walter

#67 RE: Yucca Bische von mmaio-HH 20.10.2015 18:59

avatar

Der Größenvergleich kommt denn nicht so rüber aber wenn man etwas anders macht muss es ja nicht gleich so sein das die Pflanzen ins Kraut geschossene sind .
Habe nun mehrfach den vergleich gehabt und Jahre alte Pflanzen gesehen die einfach nicht mehr wachsen können weil das Substrat einfach schlecht ist.
Bestes Beispiel ist ja auch wie eine Pflanze ab geht wenn man sie auspflanzt,auch Yuccas brauchen Nährstoffe zum wachsen.
Übrigens möchte ich mich ja auch nicht streiten,soll doch jeder machen wie er möchte

#68 RE: Yucca Bische von Hans(palmen2009) 20.10.2015 19:13

avatar

Eben jeder wie er das für besser hällt ich sähe die Samen in mageres Substrat aus damit die Sämlinge gutes Wurzelwerk machen. Umgetopft wird dann in Kübelpflanzenerde mit Sand gemischt.Etwas Hornspäne u. Eierschalen misch ich auch unter

#69 RE: Yucca Bische von mmaio-HH 20.10.2015 19:15

avatar

Das halte ich für sehr gut

#70 RE: Yucca Bische von Gerd 20.10.2015 19:18

avatar

ausgepflanzt ist ein kein Vergleich zu Topf-/Kübelpflanzen.
Meine ausgepflanzten Yucca sind durchaus nichts ins Kraut geschossen.
Wie Mario, so hab auch ich einige Beispiele dafür.
Sogar unter ausgepflanzetn Y. gibt es deutliche Unterschiede.
Eine Y. elata ws in einem ziemlich mineralischen Beet muckert stark
wärend eine Geschwisterpflanze in sandige Gartenerde gepflanzt
richtig gut abgeht, ohne aber vergeilt oder ins Kraut geschossen auszusehen.

#71 RE: Yucca Bische von Mirko 20.10.2015 19:21

avatar

Apropos in mageres Substrat aussäen. Das habe ich einige Jahre gemacht, mit mäßig wachsenden Sämlingen. Seit diesem Jahr säe ich in Anzuchterde vermischt mit Sand aus (ca. 2:1). In Anzuchterde ist zwar auch nicht viel drin aber mehr als in dem anderen Substrat was ich vorher verwendet habe. Das Ergebnis spricht für sich. Die Sämlinge sind mehr als doppelt so groß, ohne mastig zu sein. Und haben auch unterirdisch richtig viel Wurzel- und Rhizommasse. Bei einige stoßen nach einer Saison sogar schon die Rhizome am Topfboden an!

#72 RE: Yucca Bische von Hans(palmen2009) 20.10.2015 19:25

avatar

Klasse Mirko werde das auch mal Testen ende November denn da gehts los bei mir mit der Aussaat

#73 RE: Yucca Bische von mmaio-HH 20.10.2015 19:25

avatar

So ist es Mirko meine Saat kommt nur noch in einfache Pflanzenerde mit wenig Sand gemischt und die Pflanzen werden sehr gut .

#74 RE: Yucca Bische von mmaio-HH 20.10.2015 19:27

avatar

Zitat von Gerd im Beitrag #70
ausgepflanzt ist ein kein Vergleich zu Topf-/Kübelpflanzen.
Meine ausgepflanzten Yucca sind durchaus nichts ins Kraut geschossen.
Wie Mario, so hab auch ich einige Beispiele dafür.
Sogar unter ausgepflanzetn Y. gibt es deutliche Unterschiede.
Eine Y. elata ws in einem ziemlich mineralischen Beet muckert stark
wärend eine Geschwisterpflanze in sandige Gartenerde gepflanzt
richtig gut abgeht, ohne aber vergeilt oder ins Kraut geschossen auszusehen.

Genau Gerd das kann man immer wieder beobachten ein Sandiger Gartenboden wirkt Wunder

#75 RE: Yucca Bische von Mirko 20.10.2015 19:33

avatar

Was Ende November!? Viel zu früh! Ohne Zusatzbeleuchtung geht's dann aber nicht. Und die Pflanzen haben keinen nennenswerten Wachstumsvorteil den im März ausgesäten, denn sie wachsen bei dem besch******* Licht was um diese Jahreszeit herrsch nicht sonderlich und auch Kunstlicht ist nicht das wahre.
Die Erfahrung habe ich vor etlichen Jahren bei allen möglichen Exoten machen müssen (Palmen, Bananen, Cannas, Strelitzien usw.). Die sind bloß ordentlich vergeilt.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz