#1 Schloss Dyck Herbst 2015 von Martin, Grevenbroich 30.10.2015 18:28

avatar

in den Herbstferien waren wir mal wieder auf Schloss Dyck.
Das Wetter war trüb und es war sehr kühl, aber windstill und trocken.

Den Kakteengarten gibt es leider nicht mehr.
Ich konnte kurz mit einem Gärtner sprechen, der sagte, es wird auch keinen neuen Kakteengarten geben, zu feucht im Winter, da faulen viele Kakteen nach und nach weg.
Schade, einige wenige Pflanzen, insbesondere aber die Echinocereen sahen auch ohne Schutz bis zuletzt gut aus.
Hier ein aktuelles Bild vom ehemaligen Kakteengarten. Nur die Yucca 'Golden Sword' und ein paar Wolfsmilchgewächse sind übrig geblieben.




Dahlien gab es in allen Farben und Formen.
Gut, daß wir noch keinen Nachtfrost hatten.




Der Bumbusgarten hat sich toll entwickelt.








In der Farnschlucht gab es auch sogar mind. drei Baumfarne (Dicksonia ? etwa Bildmitte).
Wie lange die dort wohl schon stehen ? Frisch gepflanzt sah das nicht aus.
Vielleicht sind das auch andere stammbildende Farne, kenne mich da nicht so aus.




Eine Tulpenmagnolie trug zahlreiche knallpinke unförmige Früchte, war mir sovor so zahlreich noch nicht aufgefallen.




Schloss Dyck ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.
Im Schloss gab es noch eine Fotoausstellung mit grossformatigen Bildern der schönsten Gärten der Welt.

#2 RE: Schloss Dyck Herbst 2015 von Horst-Ruhrgebiet 30.10.2015 18:46

avatar

Hallo Martin,

ich war einmal da, vor allem die alten Baumbestände sind sehenswert.

#3 RE: Schloss Dyck Herbst 2015 von ThomasB 30.10.2015 18:59

avatar

Hallo Martin,

manchmal scheitern solche Projekte daran, dass man zu schnell aufgibt.
Misserfolge und Selektion gehören (auch) dazu ... aber das wissen wir ja nur allzu gut :-)

LG
Thomas

#4 RE: Schloss Dyck Herbst 2015 von Lute 30.10.2015 19:31

avatar

Moi Martin.
Ich war noch nie da, aber als ich jemand sprechen höre über Schloss Dyck dann denke ich immer an Kakteeën. Damals gab es dort ein Riesensammlung in Gewächshäuser. Ja, ja, Martin, séhr lange her. Davon ist nichts übrich. Noch oft sehe ich Kakteennahmen z.b. Echinocereus Salm-Dyckianus.

Lute NL

#5 RE: Schloss Dyck Herbst 2015 von Martin, Grevenbroich 31.10.2015 21:38

avatar

Hallo Horst,

der Park und die Schau- Gärten sind so gross, obwohl ich schon so oft da war, hab ich wahrscheinlich immer noch nicht alles gesehen.
Man muss schon ein paar Stunden Zeit mitbringen. Ja, der alte Baumbestand ist auf jeden Fall bemerkenswert.


Hallo Thomas,

ja, sehe ich auch so. Man hätte die verbliebenen Kakteen auch mit mehr Sedum, Sempervivum, Delosperma, natürlich auch mit diversen Yuccas & Co. arrangieren können.
Auch der Einsatz von grösseren Steinen wäre gut gewesen. Es wär vieles denkbar gewesen. Aber dieser 08/15 Schaugarten, der jetzt hieraus geworden ist


Hallo Lute,

ja, Kakteen findet man hier keine mehr. Es gab vor einigen Jahren in der Orangerie nochmal ein grosses Kakteenbeet. Aber leider wurden hier viele Pflanzen geklaut, und das Kakteenbeet wurde wieder aufgegeben. Die Vergangenheit des Planzensammlers Dyck ist aber trotzdem immer noch present. Im Schloss sind mehrere Räume dieser Vergangenheit gewidmet.
Auch die wertvollen Bäume sind teils bezeichnet und es gibt Führungen durch den Park, der die Besonderheiten hervorhebt.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz