Seite 4 von 40
#46 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Matthias 23.04.2016 18:46

avatar

Weitere Yucca nana-Sämlinge die ohne jeglichen Schutz zurechtkamen. Insbesondere scheinen Fh 1190.53 und Fh 1190.55 hier besonders gut zu funktionieren. Ich hatte auch andere Standortpflanzen, die den Winter ohne Schutz nicht gepackt hatten.....



#47 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Matthias 23.04.2016 18:48

avatar

Der beeindruckende Tetrapanax steroidal giant startet durch....

#48 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Matthias 23.04.2016 18:49

avatar

....und Tetrapanax papyrifera rex....

#49 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Matthias 23.04.2016 18:50

avatar

Neuzugang Dicksonia antarctica

#50 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Matthias 23.04.2016 18:52

avatar

Die meisten Yucca elata "White Sands" Fh1190.51 haben hier den Winter ohne jeglichen Schutz gepackt....

#51 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Matthias 23.04.2016 18:53

avatar

Die Cypripedien kommen in Fahrt......

#52 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Eckhard 23.04.2016 20:50

avatar

Hallo Mathias,

sieht doch alles echt gut aus, Glückwunsch zu diesem Garten. Ich beneide dich um die Fläche, die Du zur Verfügung hast. Die Y. nana sehen nach dem feuchten Herbst/Winter super aus, bei mir scheinen Y. nana und Y. harrimaniae eher zum Sterben verurteilt.

Hoffentlich kommt bald der Sommer, muss nachher noch die ganzen Agaven-Sämlinge einräumen

Gruß
Eckhard

#53 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Reinhard 23.04.2016 21:01

avatar

Hallo Matthias, vielen Dank für den Rundgang/Update..... immer wieder bewundere ich die Pflanzenvielfalt und deine Gartengestaltung, alles schön in Szene gesetzt ... Perfekt!

Die Neuzugänge sind ein weiterer Highlight ..... Bitte weiter berichten

#54 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von janko 23.04.2016 21:10

avatar

Hallo Matthias,schön,schön,schön,Ihre rockery ist sehr gut

#55 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Erich A. 23.04.2016 22:39

avatar

Hallo Matthias !

Deinen Garten mit der Großen Vielfalt hast du wunderschön angelegt...ist wirklich ein richtiger Traum.
Da sieht man den grünen Daumen und die Liebe zum Hobby.
Schützt du den Tetrapanax im Winter oder geht der so ?

Sonnige Grüße aus Yucca Grande !

Erich

#56 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Horst-Ruhrgebiet 24.04.2016 09:36

avatar

Hallo Matthias,

danke für diesen umfangreichen Gartendurchgang. Einiges von dem, was bei dir ohne Schutz überlebt, würde bei mir nie funktionieren. Y. elata als Jungpflanze ohne Nässeschutz bspw. wäre undenkbar.
Dafür sind bei mir Pflanzen wie Tetrapanax steroidal giant sehr dankbar, eigentlich zu dankbar. Der wandert bei mir lustig durch den Garten und bräuchte eigentlich eine Rhizomsprerre.

Glückauf
Horst

#57 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Hardy 24.04.2016 10:11

avatar

Hallo Matthias,
vielen Dank für die vielen herrlichen Bilder!
Da schmeckt der Sonntags-Café besonders gut dazu...
Bewundernswert ist, dass es die Yucca nana`s und die Yucca elata bei Dir zu packen scheinen!
LG
Hardy

#58 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Matthias 24.04.2016 11:03

avatar

Vielen Dank für Euer Feedback freut mich sehr, wenn es gefällt

@Erich A.
Bzgl Tetrapanax:
Ich schütze die nur passiv, also normalerweise mit einem Laubhaufen. Den größeren Stamm von steroidal Giant wollte ich aber unbedingt erhalten, weshalb ich einen Styroporwürfel darübergestülpt hatte. Ab minus 15 Grad kommt dann eine Grabkerze rein....damit eben der Stamm erhalten bleibt...so mache ich es, da gibts aber noch viele andere Methoden....
Zumindest die Rhizome würde ich als winterhart einstufen, die sollten auch ohne Schutz nach einem harten Winter wieder austreiben.
Viele Grüße Matthias

#59 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Matthias 24.04.2016 11:07

avatar

Hallo Hardy, Horst

einige elata-Sämlinge haben es nicht gepackt.....ebenso thompsoniana-Sämlinge. Bei den meisten allerdings scheint es auch ohne Schutz zu funktionieren. Zumindest hat es in diesem Winter und bei einigen auch die zwei Winter zuvor funktioniert....ob es auf Dauer klappt, muß sich erst beweisen....bin gespannt
Bei einigen nanas war ich auch mehr als überrascht, wenn es auch Verluste gab

viele Grüße Matthias

#60 RE: ...Dschungel und Wüste....irgendwo in Bayern.... von Matthias 24.04.2016 11:22

avatar

Yucca nana (San Juan County) nach dem dritten Winter ausgepflanzt direkt an der Hauswand

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz