Seite 1 von 2
#1 Botanischer Garten Berlin von Björn 20.05.2016 21:56

avatar

Hallo,

mindestens einmal im Jahr besuche ich die auspflanzte Yucca Rostrata im bot. Garten Berlin guck wie sie sich macht

Sieht super aus nach dem recht mileden Winter hier.

Aber auch sonst ist immer was spannendes im Sukkuleten-Haus zu sehen.

D. Longissimum hat 2 Blütenstände geschoben, leider sind aber nur noch die Reste zu sehen











Grüße

#2 RE: Botanischer Garten Berlin von ThomasB 21.05.2016 07:15

avatar

Hallo Björn,

die ausgepflanzte Y. rostrata kannt ich noch gar nicht.
Scheint erst seit 3-4 Jahren dort zu wachsen?
Könnte sogar eine thompsoniana sein...

#3 RE: Botanischer Garten Berlin von Björn 21.05.2016 08:02

avatar

Hallo Thomas,

das kann gut sein, auf alten Fotos der Anlage ist die noch nicht zu sehen. Mir ist die vor 2 Jahren dort aufgefallen. Zu der Zeit wo ich grad mit dem Hobby angefangen hab, war total erstaunt,
dass die einfach so draußen wächst

Das zweite Bild ist auch von der Pflanze, die Blätter sind nicht sehr spitz und man kann "durchwuscheln"

Hier ist mal das Blatt in Nahaufnahme:



Grüße

#4 RE: Botanischer Garten Berlin von ThomasB 21.05.2016 08:13

avatar

Ok, dann wird es wohl eher Y. rostrata sein.
Wird aber - denke ich - geschützt....

#5 RE: Botanischer Garten Berlin von Sascha 22.05.2016 08:14

avatar

Hallo Björn, ich war diesen Winter im Botanischen Garten in Berlin - allerdings nur
in den super schönen Gewächshäusern. Die Außenanlagen habe ich mir zu diesem
Zeitpunkt geschenkt, da ich zur kältesten Phase des Winters da war.

Im übrigen gehe ich auch/trotzdem von einer Yucca thompsoniana aus.

LG
Sascha

#6 RE: Botanischer Garten Berlin von Björn 22.05.2016 11:36

avatar

Hallo Thomas und Sascha,

das kann gut sein, dass die geschützt wird. Leider trifft man nirgends wen vom Personal, sonst hätte ich da schon mal nachgefragt Werds mir diesen Winter mal angucken.

Dachte immer, es wäre eine Rostrata wegen dem gelben Blattrand und der blau-grauen Blattfarbe. Habe mir grade mal Bilder von Y. Thompsoniana angeguckt, jetz wo ihrs sagt, bin
ich mir da auch nicht mehr so sicher

Grüße

#7 RE: Botanischer Garten Berlin von Juergen B. 23.05.2016 18:19

avatar

Hallo Björn, Hallo Thomas,

mindestens einmal im Jahr besuche auch ich den im Bot. Garten Berlin-Dahlem, einen der schönsten Botanischen Gärten der Welt! Der ist immer einen Besuch wert!

Also ich hab' mal meine Fotos gesichtet. Im Frühjahr 2014 war noch keine Y. rostrata dort ausgepflanzt, aber Hans Graf hatte ein Exemplar zum Berliner Staudenmarkt Frühjahr 2014 unweit der jetzigen Pflanzstelle postiert. Im Sommer war dann die Y. rostrata ausgepflanzt - ich vermute genau diesesExemplar, Hans könnte es sicher genau sagen! Vielleicht ist es auch eine so genannte 'Super Rostrata' oder 'Super Thompson's Yucca' natürliche Intergrades oder manuell erzeugte Hybriden zwischen Y. rostrata und Y. thompsoniana, die winterhärter sind, als reine Y. rostrata, jedoch

Also steht diese Yucca rostrata seit dem Frühjahr 2014 an ihrem jetzigen Standort.

[[File:Berliner Staudenmarkt Frühjahr 2014 -Yucca rostrata.jpg|none|500px|500px]]

[[File:Berliner Staudenmarkt Frühjahr 2014 - Hans Graf in Aktion.jpg|none|500px|1000px]]

[[File:DSC07866 (klein).JPG|none|500px|500px]]



Zitat von ThomasB im Beitrag #4
Ok, dann wird es wohl eher Y. rostrata sein.
Wird aber - denke ich - geschützt....


Soweit ich es einschätze, erhält sie keinen Winterschutz, außer dass Berlin bereits etwas mehr kontinentale Einfluss hat und die Winter dort trockener sind als im Westen, d. h. nichjt nur der Winter ist dort trockener, der durchnittliche Jahresniederschlag in Berlin-Dahlem beträgt in Berlin-Dahlem 591 mm. Die innerstädtischen Gebiete von Berlin werden in Härtezone 7 b eingestuft.

Die Fotos stammen von Ende Dezember sowie von Mitte März (anderer Winterschutz war im BoGa zu diesem Zeitpunkt sonst noch vorhanden)

#8 RE: Botanischer Garten Berlin von ThomasB 23.05.2016 18:57

avatar

Ich sehe leider keine Bilder

#9 RE: Botanischer Garten Berlin von Juergen B. 23.05.2016 22:08

avatar

Hi Thomas,

wollte eigentlich nur Zwischenspeichern vorhin ... bin aber wohl auf den falschen Button ....

Aber in dem Zusammenhang, es ist Mist wenn:
a) bereits hochgelandene Fotos nach dem Speichern wieder rausfliegen, wenn man den Beitrag gerade noch nicht fertig gestellt hatte, etwas dazwischen kam, um dann später den vervollständigten Beitrag komplett abschicken kann, ohne die Fotos nochmals hochladen zu müssen!
b) man seinen Beitrag bereits nach kürzester Zeit nicht mehr editieren, ergänzen oder korrigieren kann, wie es in anderen Foren ja durchaus möglich ist!
Vielleicht kann man diesbezüglich ja die Forensoftware verbesern? Versuch's doch (noch) mal anzuspechen

So nun die Fotos:


Berliner Staudenmarkt Frühjahr 2014 - Hans in Aktion


Berliner Staudenmarkt Frühjahr 2014 - Yucca rostrata

gleich gehts weiter

#10 RE: Botanischer Garten Berlin von Juergen B. 23.05.2016 23:07

avatar

weiter gehts:


Freiland - Yucca rostrata, ausgepflanzt 03. August 2014




Freiland - Yucca rostrata, ohne Winterschutz 22. Dezember 2015


Freiland - Winterschutz in der benachbarten Anlage für Mediterrrane Pflanzen 22. Dezember 2015

und es gibt noch Fotos aus 2016

#11 RE: Botanischer Garten Berlin von Björn 23.05.2016 23:08

avatar

Hallo Jürgen,

danke für die interessanten Infos und die Bilder. Sieht so aus, als wenn das die Yucca vom Staudenmarkt ist, hat ganz schön zugelegt in der Zeit

Grüße

#12 RE: Botanischer Garten Berlin von Juergen B. 24.05.2016 01:01

avatar

Hallo,

Ja, das schien mir auch so, dass diese Yucca vom Staudenmarkt ausgepflanzt wurde. Von Y. thompsoniana würde ich zwar nicht ausgehen, aber ich schätze wie oben bereits geschrieben, dass diese Yucca rostrata, vermutlich ein Spanienimport und vermutlich eine Hybride mit dieser ist. Dies wird m. E. indiziert durch die etwas kürzeren und steiferen Blätter, weshalb auch die Vermutung geäußert wurde, es sei keine Y. rostrata, sondern eine thompsoniana. Diese Y. rostrata x thompsoniana Hybriden sind gleichermaßen hübsch, auf jeden Fall aber robuster und winterhärter, jedoch auch blühfreudiger, so dass sie mehr Verzeigungen bilden als "reinrassige" Y. rostratas. Über'm Großen Teich wird Y. rostrata neuerdings sogar als Synonym zu Y. thompsoniana angesehen, und man sagt sogar "Beaked Yucca, Yucca thompsoniana (formerly Y. rostrata)".

Übrigens wird in vielen taxonomischen Datenbanken auch Yucca rostrata var. linearis als Synonym zu Y. rostrata oder nun auch Y. thompsoniana gelistet. Aber eigentlich sollte diesen "Experten" klar sein, dass diese Zuordnung auf der falschen Vermutung gründete, dass die "linearis" zu den Rupicolae gehöre, und aufgrund von Ähnlichkeiten der Blätter ursoprünglich sogar als Variante der Y. rostrata angesehen wurde. Inzwischen, seit man die fleischigen Früchte dieses Taxons gefunden hatte, weiß man jedoch, das Y. linearifolia (DJF's comb. nov. Y . linearis war leider ein klein wenig später und ist somit ungültig) in die Sektion Yucca und nicht in die Serie Rupicolae der Sektion Chaenocarpa gehört, und somit ist die Y. rostrata var linearis ein Synonym der Y. linearifolia.! Aber das nur am Rande. Ich hoffe es interessiert den Einen oder Anderen!

Wie auch immer diese Exemplar hat ganz schön zugelegt in den derzeit erst zwei Vegetationsperioden seit der Auspflanzung!

Zu der allgemein nur als "Freiland-Kakteenbeet im Botanischen Garten Berlin" bezeichneten Anlage brauchst Du Mitarbeiter des BoGa gar nicht erst Fragen, Björn.

Diese Anlage wurde Februar 2007 von den "Berliner Kakteenfreunden" (natürlich mit Unterstützung des BoGa) angelegt. Die Pflanzen wurden von Hans Graf gespendet (und wird seither jährlich von ihm ergänzt, wie z. B. die Pflanzung der Yucca rostrata). Seither gibt es jedes Jahr mindestens zwei Arbeitseinsätze der "Berliner Kakteenfreunde", bei denen natürlich auch Nichtmitglieder des Vereins gerne helfen dürfen.

Leider war trotz aufopferungsvollen Arbeitseinsaätze der Kampf besonders gegen den lästigen Schachtelhalm nicht zu gewinnen, weshalb das Beet im Frühjahr 2013 neu angelegt werden musste, und dabei leider auch verkleinert wurde.

Ich würde mal im Namen unseres Forums allen fleißigen Helfern und natürlich auch Hans Graf hierfür ganz herzlich Danken!

und nun einige aktuellere Fotos vom 29. März 2016:







LG Jürgen

#13 RE: Botanischer Garten Berlin von Sascha 24.05.2016 07:19

avatar

Hallo Jürgen, ich sehe in Deinen Bildern keine Yucca rostrata und auch keine Hybride. Für mich eine "normale" Yucca thompsoniana, die
morphologisch recht variabel ausfallen kann.

Die Yucca rostrata (Berliner Staudenmarkt Frühjahr 2014 - Yucca rostrata) entspricht nicht der ausgepflanzten Yucca, das kann man
deutlich an den alten abgeschnittenen Blattbasen sehen.

LG
Sascha

#14 RE: Botanischer Garten Berlin von Juergen B. 26.05.2016 14:04

avatar

Hi Sascha,

es ist genau die zum Frühjarstaudenmarkt 2014 gezeigte Yucca rostrata. Das Foto täuscht von der Perspektive her wohl etwas, und außerdem war sie wohl ordentlich gewachsen seit dem Frühjahr. Ich wollte zwar auf dem Rückweg noch mal Fotografieren, aber...naja! Ich hatte Hans gestern abend gefragt, und es war genau diese, die er nach dem Staudenmarkt dort ausgepflanzt hatte. Es war ein Spanienimport. Die etwas steifblättrigeren und auch winterhärteren spanischen Importpflanzen deuten m. E. aber schon darauf hin, dass sie auf jeden Fall thompsoniana-Gene enthalten. Aber eine "reinrassige" thompsoniana ist es wohl nicht. Wobei rein optisch gesehen, könnte man schon ...

Und wie oben bereits hingewiesen lumpt man neuerdings überm Gr. Teich Y. rostrata zu Y. thompsoniana, wobei ja die Prioritätsregel verletzt wäre (Erstbeschreibung rostrata 1902 vs. thompsoniana 1911). Hess und Robbins behandeln die beiden in der FNA zwar noch als separate Taxa, aber kündigen diese Behandlung bereits in ihren Bemerkungen an, dass beide eng verwandt sind, und thompsoniana wohl nur eine nördliche Variante der Y. rostrata sei. Aber man kann es mit der Lumperei auch übertreiben!

Woll'n wir das Teil mal im Auge behalten über die Jahre!

LG Jürgen

#15 RE: Botanischer Garten Berlin von Sascha 26.05.2016 14:43

avatar

Hallo Jürgen, schwer vorstellbar. Schau Dir die kurz abgeschnittenen Blattbasen vom "Staudenmarkt Bild" in einer Vergrößerung an
und dann das aktuelle Bild. Die abgeschnittenen Blattbasen sind deutlich länger, denke nicht das die noch wachsen können

LG
Sascha

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz