Seite 2 von 2
#16 RE: Oak Creek Canyon und Sedona 2 von ThomasB 13.11.2016 14:36

avatar

Fahre mal von dir aus die A3 in Richtung Würzburg. Was da rumliegt von hell bis rot in den unterschiedlichsten Qualitäten...ist der Hammer
Man müsste nur mal einen der rieseigen Laster dort umleiten

LG
Thomas

#17 RE: Oak Creek Canyon und Sedona 2 von Matthias 13.11.2016 14:58

avatar

Zitat von Armin im Beitrag #14
sehr schön präpariet und wirklich tolles Hoby, bei mir "ums Eck" (3 kilometer) wurden auch schon Funde über Fosilien gemacht https://www.mineralienatlas.de/lexikon/i...irk/Brandenberg
In wie Interessant die Lage ist kann ich aber leider nicht sagen, das ist nicht mein Fachgebiet,früher hatte ich mal eine zeit lang verschiedene Mineralien aus den Bergen gesammelt,in Brixlegg wurde früher Silber und Kupfer abgebaut,noch heute erinnert das Montanwerk in Brixlegg an die damalige Zeit,allerdings ist das Werk heute"nur" noch für den Recycling ( hauptsächlich Kupfer=hoher Reinheitsgrad,sowie andere Edelmetalle) tätig.Unzählig viele Stollen befinden sich rund um unseren Ort,einer direkt im Ort ist für den Schützenverein bereitgestellt worden

Ein weiterer Interessanter Fund in Tirol war vor ca 3 Jahre bei Seefeld
http://derstandard.at/1363708540484/Tiro...Fossil-entdeckt

PS:Die Ware ist gut angekommen

lG Armin



Hallo Armin,

vielen Dank für die Links! Der Saurierfund bei Seefeld ist schon ziemlich spektakulär und interessant!
Ist insgesamt ein sehr interessantes, spannendes Hobby welches ich schon sehr vermisse. Insbesondere die Jagd nach Sauriern. In den letzten 3 Jahren bin ich kaum noch zum Sammeln gekommen. Fürs Frühjahr ist aber eine größere Exkursion oder Grabung geplant.

Freut mich, dass die Pflanzen heil bei Dir angekommen sind.

LG Matthias

#18 RE: Oak Creek Canyon und Sedona 2 von Matthias 13.11.2016 15:08

avatar

Zitat von Walter im Beitrag #15
Hallo Matthias

das kommt der Natur schon ziemlich nahe, was du da in deiner Nähe und auch selbst im Beet hast.
Ich wäre dankbar, wenn ich sowas hier hätte. Habe mir aber vorgenommen im Winter mal den südlichen Odenwald zu erkunden.
Dort sind mir früher schon mal rote Sandsteinformationen am Neckar aufgefallen.
Das Problem ist immer nur leicht zugängliche Stellen zu finden wo man nahe mit dem Auto rankommt, sonst wird das eine elende Schlepperei.
Gehören die gezeigten Fossilien dir? Die sind ja wunderbar erhalten!

LG Walter



Hallo Walter,

die gezeigten Fossilien (Parkinsonia parkinsoni, Cadomites sp., Oecotraustes sp., Cenoceras, Belemnopsis, Brachiopoden etc) sind Eigenfunde und hervorragender Schalenerhaltung überliefert.
Du hast absolut recht, sowas kann zu einer großen Schinderei werden. Ich kenne leider die Geologie deiner Gegend nicht. Äußerst hilfreich auf der Suche nach passenden Gesteinsarten sind geologische Karten. Mitunter bei Geologischen Landesämtern zu bekommen....teilweise auch zum Download. Damit kann man so gut wie alles aufspüren oder aber zB mit Steinbrüchen deiner Gegend abgleichen. Schade, dass Du soweit von mir entfernt wohnst, hätte hier mehrere Lokalitäten mit Passendem zum Nulltarif.
Wenn ich etwas Zeit finde, gucke ich mal ob in Deiner Gegend evtl ein passender Aufschluss existiert.

LG Matthias

#19 RE: Oak Creek Canyon und Sedona 2 von DanielH 14.11.2016 10:25

Hoi Walter

an dieser Stelle möchte ich mich auch mal bedanken für deine Posts hier zu deiner letzten Reise - sie machen fast etwas süchtig.

Vielen Dank !

Gruss
Daniel

#20 RE: Oak Creek Canyon und Sedona 2 von Walter 14.11.2016 12:00

avatar

Hallo Daniel, dieser Sucht kann abgeholfen werden
Habe noch viele Bilder von Yuccaarten, die noch nicht gezeigt wurden.

LG Walter

#21 RE: Oak Creek Canyon und Sedona 2 von DanielH 14.11.2016 12:47

Hoi Walter

dann mach mich bitte süchtig

Gruss
Daniel

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz