Seite 2 von 2
#16 RE: Snow Canyon von Walter 23.11.2016 18:05

avatar

Hallo Jürgen

du bist unbezahlbar!

ich habe zu Castilleja die optimale Seite gefunden! Da bracht man nur auf der Landkarte auf den passenden Ort zu drücken und hat sofort die Art, die dort wächst.
In unserem Fall ist es C. tenuiflora. Das ist die einzige Art, die auf dem Walhalla Plateau vorkommt:
http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...bih=926&biw=982

Die letzte fehlt mir aber noch. Du hast zwar Johan geschrieben, dass es weder Penstemon noch Zauschneria ist, aber nicht was es wirklich ist. Ich hoffe ich habe nichts überlesen.

LG Walter

#17 RE: Snow Canyon von Christian Gols 23.11.2016 19:02

avatar

Hallo Lute, Jürgen,

danke, du bist mir zuvorgekommen, du hast das schon damals für mich bestimmt.

LG Christian

#18 RE: Snow Canyon von Juergen B. 24.11.2016 08:18

avatar

Hi Walter,

Castilleja tenuiflora könnte passen.

Sorry, Entschuldigung auch an an Johan! Das Foto hatte ich irgendwie nicht richtig wahrgenomen oder so, und dachte Johann meinte den Indianerpinsel.

Das ist klar ein Penstemon. Es schaut dem auch in mitteleuropäischen Staudengärtnereien erhältlichen und ziemlich robusten Penstemon barbatus 'Coccineus', dem "Scharlachroten Garten-Bartfaden" nicht unähnlich, auch dem Firecracker (Feuerwerkskracher) Penstemon, Penstemon eatonii, ähnelt es etwas. Und wie diese gehört es zu den von Kolibris bestäubten Gruppe der Penstemons mit orane oder roten Blüten.

Vermutlich ist es Penstemon rostriflorus, Bridges' Penstemon, oder Mountain Scarlet Beardtongue, und der deutsche botanische Name wäre: Schnabelblütiges Penstemon (von lat. rostrum = Schnabel). Diese halbstrauchige Art bleibt kleiner und verholzt stärker als die vorher genannten Arten. Sie hat immergrüne lanzettliche Blätter und leuchtend rotorange bis scharlachrote Blüten. Die Unterlippe ist deutlich zurückgebogen und kürzer als die Oberlippe.
Der verbreitete Name Bridges' Penstemon, kommt daher, dass man diese lange als Penstemon bridgesii - von Asa Gray 1868 beschrieben - geführt hat, bis man festgestellt hatte, dass diese identisch ist mit der von Albert Kellogg bereits 1860 beschriebenen Penstemon rostriflorus ist, und nach den Prioritätsregeln gilt nun mal der früher publizierte Name!

Auch der bekannte Penstemon pinifolius der 'Kiefernblättrige Bartfaden' mit seinen orangeroten Röhrenblüten ähnelt diesem ein wenig.

LG Jürgen

#19 RE: Snow Canyon von Walter 24.11.2016 10:54

avatar

Hallo Jürgen

nach der Datenbank, zu der ich dir gestern einen Link geschickt hatte, sollen an rotblühenden Penstemon in dieser Gegend
P. barbatus und rostriflorus vorkommen können. Anhand der Blüten auf Fotos sind die beiden kaum zu unterscheiden,
aber du hast Recht, vom gesamten Wuchs (Höhe und Habitus der Triebe) ist unsere Pflanze näher bei rostriflorus.

LG Walter

#20 RE: Snow Canyon von Gerhard/Stmk. 24.11.2016 21:29

avatar

Hallo Jürgen und Walter!

Ich bin mir recht sicher, dass es P. rostriflorus ist.

LG Gerhard

#21 RE: Snow Canyon von Juergen B. 25.11.2016 01:09

avatar

Hallo Christian,

ja, kann mich erinnern, war damals die Salazaria! Die Gattung / Art 1859 wurde von John Torrey zu Ehren von José Salazar y Larreguí, Astronom und mexikanische Kommissar der United States and Mexican Boundary Survey (1848-1855), der US-Kommisar war William Hemsley Emory.

Danke Dir und auch Walter nochmals für Eure phantstischen Fotos vom Schnee-Canyon. Tolle Landschaft mit tollen Pflanzen!

Johann, das sind eben die typischen Kolibriblüten, so dass die Blüten von Pflanzen aus ganz unterschiedlichen Verwandschaften durch die konvergente Anpassung an eine Kolibribestäubung durchaus ähnlich ausschauen.

Hallo Walter und Gerhard,
eine oberflächliche Ähnlichkeit der stark zweilippigen, leuchtend roten Blüten von Penstemon barbatus & P. rostriflorus ist schon ziemlich auffällig! Aber es gibt auch ausreichende Unterschiede, die für P. rostriflorus sprechen. Pinifolius sieht schon deutlich anders aus, aber auch Penstemon eatonii, jedoch man findet man Fotos aus der Gegend, die fälschlich als Firecracker Penstemons bezeichnet werden.

LG Jürgen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz