Seite 2 von 2
#16 RE: St. George – Kanab, Hänge des Kaibab Plateaus von Hans(palmen2009) 23.11.2016 21:39

avatar

Ha ha ja bin fast mit der Kamera hingeflogen da stock dunkel. Mach ich die Tage Walter.

#17 RE: St. George – Kanab, Hänge des Kaibab Plateaus von Walter 24.11.2016 04:42

avatar

Stimmt, man sieht noch den blutigen Knochen links daneben liegen

#18 RE: St. George – Kanab, Hänge des Kaibab Plateaus von Matthias 24.11.2016 19:19

avatar

Zitat von Walter im Beitrag #8
Hallo Matthias

im ständigen Schatten oder in "richtigen Wäldern" haben wir diese Sukkulenten nicht gesehen.
Wenn, dann waren das eher lichte Wälder mit Freiflächen und ständig wanderndem Schatten,
wie z.B. die baccatas am Mt. Elden bei Flagstaff:



Das ist im Moment der extremste Fall an den ich mich erinnern kann. Die Pflanzen sahen aber im schattigeren Bereich auch nicht schlechter aus,
eher sogar etwas frischer und kräftiger als in der prallen Sonne.

LG Walter





vielen Dank für die spannenden Infos und dem sehr beeindruckenden Bild Walter. Ich habe so etwas bisher kaum gesehen...kenne ähnliches nur aus Standortaufnahmen von Agave montana. Einfach atemberaubend

#19 RE: St. George – Kanab, Hänge des Kaibab Plateaus von Matthias 24.11.2016 19:36

avatar

Zitat von Christian Gols im Beitrag #11
Hallo Matthias,


oder hier Y. schottii am Lake Patagonia. Wächst langstämmiger und schütterer.




LG Christian



vielen Dank für die tolle Aufnahme Christian!
Ich finde solche Bilder immer besonders spannend, weil es Yucca und Co. in eher untypischen Terrain zeigt

#20 RE: St. George – Kanab, Hänge des Kaibab Plateaus von klausw.56 24.11.2016 20:18

avatar

Hans, die Stecklinge von dir habens leider nicht geschafft. Die waren zu klein um über den Winter zu kommen. Im Frühling hätte es wahrscheinlich geklappt :(

Aber 'unsere' weiße whipplei ist NICHT Snow Leopard, auch wenn es eine große Ähnlichkeit gibt. Auf Grund ihrer Herkunft müsste sie härter sein als die Snow Leopard. Wir werden sehen....


Die Snow Leopard ist im Südwesten der USA relativ gut verbreitet bei den Kakteenfanatikern ;)

#21 RE: St. George – Kanab, Hänge des Kaibab Plateaus von klausw.56 24.11.2016 20:47

avatar





|addpics|28k-h-ab32.jpg-invaddpicsinvv,28k-i-ea18.jpg-invaddpicsinvv,28k-j-c249.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

#22 RE: St. George – Kanab, Hänge des Kaibab Plateaus von Juergen B. 25.11.2016 01:30

avatar

Hallo

besten Dank wieder für den tollen Foto-Reisebericht Walter, aber auch an Christian & Klaus,danke für eure ergänzenden Fotos.

besonders interessant finde ich die kunterbunt gemischete Y. baccata Population. Eine Momentaufnahme vom Anfang einer Entwicklung zu einer transitional Form?
Auch die kompakte baccata Form ist Super!

Die Kakteen sind nicht weniger interessant. Und wenn die ecklig widerhakenbestachelten Cylindropuntia NICHT Snow Leopard sind, aber die sehen Klasse aus.
Ich hoffe auf Samen oder Ableger!

Walter, ganz besonders Klasse finde ich auch, wie Deine Frauen mitmachen und Spaß daran haben! Deine Tochter hat vielleicht auch das Yucca & Co Gen von Dir geerbt!
Sag Ihnen einen Schönen Gruß!


LG Jürgen

#23 RE: St. George – Kanab, Hänge des Kaibab Plateaus von Walter 25.11.2016 07:31

avatar

Hallo Jürgen

ob unsere Cylindropuntia NICHT Snow Leopard ist, kann man geteilter Meinung sein.
Fast überall wird 'Snow Leopard' in der Form eines Sortennamens geschrieben, was natürlich bedeutet, dass wir 'unsere' nicht so nennen können.
Wenn man aber z.B auf der Seite des Santa Fe Botanical Garden liest:
"The Snow Leopard cholla is found at elevations from 5,000-7,400 feet in Arizona, Colorado, New Mexico Nevada and Texas.
Mature plants are one-to-four feet tall and two-to-three feet wide. The plant is extremely cold hardy and grows in high desert conditions on hillsides,
plains and desert grasslands. In the Four Corners area and Pipe Spring National Monument in Arizona, Snow Leopard chollas form dense,
low spiny thickets which can impede grazing access for livestock."

macht die Schreibweise einer Sorte absolut keinen Sinn mehr, sondern es handelt sich eher um eine häufiger vorkommende Form der whipplei.
Die in dem zitierten Text angeführte Population im Pipe Spring NM haben wir gesehen, und sie waren lange nicht so schön bedornt wie die hier gezeigten.
Hier die Seite vom Sante Fe BG:
https://santafebotanicalgarden.org/january-2014/

Bei den baccata-Populationen hatte ich den rein subjektiven Eindruck, dass das Kaibab Plateau fast wie eine Art "Wasserscheide" wirkt.
Bei Höhen um 2200-2300m war Schluss mit lustig bzw. mit den baccata-Populationen. Der Südrand des Plateaus liegt im Bereich 2600m
im Inneren des Plateaus zum Teil noch deutlich höher.

Meine Tochter ist Floristin, interessiert sich natürlich für "Blümchen" (auch wenn sie Stacheln haben), aber aus einem ganz anderen Blickwinkel
Moni ist das schon seit zig Jahren gewöhnt. Einhelliger Tenor bei beiden, jetzt mit einigen Wochen Abstand:
War wirklich toll, aber beim nächsten Mal fahrt ihr Männer alleine.

LG Walter

#24 RE: St. George – Kanab, Hänge des Kaibab Plateaus von Hans(palmen2009) 25.11.2016 17:15

avatar

Also ich bin überzeugt das meine ne Schnee Leopard ist.Aus sicherer Quelle geschenkt bekommen.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz