Seite 4 von 9
#46 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 14.07.2017 19:47

avatar

Aus der Raritätenecke...


#47 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 14.07.2017 19:49

avatar

...der gute alte Regenschutz...sieht schräg aus...was wohl die Nachbarn denken...

#48 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 14.07.2017 19:57

avatar

...die Blütenwelle hat ihren Höhepunkt gegen Anfang Juni






#49 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 14.07.2017 20:01

avatar















#50 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 14.07.2017 21:03

avatar

Leuchtende Coccineus-Blüten


#51 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 14.07.2017 21:05

avatar





'Litho' by HF

#52 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 14.07.2017 21:07

avatar

Auch etwas Feines

Yucca linearifolia x elata (Roland S.)

#53 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 14.07.2017 21:16

avatar





Echium wildpretii auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie

#54 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von ThomasB 15.07.2017 07:35

avatar

Hallo Matthias,

hat sich alles gut erholt.
Die Nana sehen top aus.

Hast du Maihuenia poepigii schon mal vermehrt/geteilt?
Wann säst du Echium wildpretii aus?

LG
Thomas

#55 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 15.07.2017 09:50

avatar

Hi Thomas

vielen Dank!
Ja, Maihuenia habe ich schon mehrmals über Stecklinge vermehrt. Funktioniert wunderbar, Handhabung ähnlich einfach wie bei Opuntien. Abtrocknen lassen und dann leicht feucht halten. Nach etwa 2 Wochen beginnt Wurzelbildung.
Übrigens, funktionieren die hier ohne Nässeschutz besser als mit. Auch patagonica überlebt ohne Probleme und wächst sogar noch in schattigeren Lagen




@ThomasB

#56 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 15.07.2017 09:56

avatar

Echium wildpretii säe ich in der Regel im Frühjahr um im Folgejahr mit einer Blüte rechnen zu können.
Diese hier wurden relativ spät gegen Ende Mai ausgesät. In tiefen Töpfen entwickeln sie sich bis zu 3 x so schnell da sie eine kräftige Pfahlwurzel ausbilden.

Diese sind in viel zu flachen Töpfen

#57 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von ThomasB 15.07.2017 09:57

avatar

...und wo trennst du die ab?
Ältere Triebe sind ja ziemlich lang.

#58 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von ThomasB 15.07.2017 09:58

avatar

Zitat von Matthias im Beitrag #56
Echium wildpretii säe ich in der Regel im Frühjahr um im Folgejahr mit einer Blüte rechnen zu können.
Diese hier wurden relativ spät gegen Ende Mai ausgesät. In tiefen Töpfen entwickeln sie sich bis zu 3 x so schnell da sie eine kräftige Pfahlwurzel ausbilden.

Diese sind in viel zu flachen Töpfen



Ok, dann warte ich besser noch bis zum Frühjahr.

LG
Thomas

#59 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 15.07.2017 10:01

avatar

Ich habe komplette Triebe mit einem scharfen Messer abgeschnitten. Aber sogar ein abgetrennter Teiltrieb funktioniert

#60 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 15.07.2017 10:03

avatar

Echium kannst auch jetzt noch säen, die Wahrscheinlichkeit einer Blüte im Folgejahr ist nur entsprechend geringer. Sie würde dann wohl eher gegen 2019 blühen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz