Seite 9 von 9
#121 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 30.08.2017 12:14

avatar

'Lesotho'...extrem robust und ein Dauerblüher




#122 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 30.08.2017 12:17

avatar

Yucca nana Sämlingsauspflanzungen in Spalten zu 80 Prozent angewachsen....exemplarisch

#123 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 30.08.2017 12:18

avatar

I love nana


#124 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 31.08.2017 17:01

avatar

Dasy am Grill gehört erstmal für ein paar Tage der Vergangenheit an




Stattdessen muß mein kostbares Sorgenkind temporär geschützt werden

#125 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von willi pürzelmayer 31.08.2017 18:19

avatar

Hallo Matthias,
rein vegetarisch ernährst du dich nicht gerade ,-)
Lg und hoffentlich schafft es die wunderbare nana

#126 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 01.09.2017 11:30

avatar

Hallo Willi,

Ich habe davon nichts gegessen ;-) ich esse nur sehr selten Fleisch. Zum reinen Vegetarier habe ich es aber noch nicht ganz geschafft.


Ich hoffe, dass die Nanas auch diesen Winter wieder mit Bravour meistern. Einige entwickeln sich prächtig. Die schönste Pflanze hatte im Winter einen winzigen Nässeschutz von 20x20cm. Ob das wirklich etwas gebracht hat weiß ich nicht. Jedenfalls kam sie damit wieder bestens aus dem Winter.

Live aus dem Dschungel


#127 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 09.09.2017 13:42

avatar

Die Bewurzelung der 'Green' Yuccas direkt im Beet in reines Mineral scheint funktioniert zu haben. Sie sitzen nach ein paar Monaten fühlbar bombenfest. Die derzeitige Witterung nebst Prognosen veranlasst mich darüber nachzudenken einen frphzeitigen Nässeschutz zu installieren. Die frischen Importe haben wohl im letzten Jahr geblüht wovon der zurückgebliebene Stängel im Zentrum zeugt. Dieser fühlt sich recht matschig an und könnte bei viele Nässe zur Gefahr werden!?
Übrigens, eine der beiden hat etwas längeres und schmaleres Blatt. Auch diese Yucca sp. scheint ordentlich zu variieren




#128 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 09.09.2017 13:44

avatar

Die Ovati unterm natürlichen Nässeschutz hat es da recht gut

#129 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Juergen B. 09.09.2017 14:58

avatar

Zitat von willi pürzelmayer im Beitrag #125
Hallo Matthias,
rein vegetarisch ernährst du dich nicht gerade ,-)
Lg und hoffentlich schafft es die wunderbare nana


Hallo Willi,

Matthias ist schon Vegetarier, er ist allerdings kein Primärvegetarier, sondern bekennender Sekundärvegetarier!
Nur ist eben zwischen Pflanze & Sekundärvegetarier noch ein Pflanzenfresser zwischengeschaltet.

Nicht zu vergessen liebe Primärvegetarier:
Der Übergang von der bloßen Pflanzennahrung zum Mitgenuß des Fleisches war ein wesentlicher Schritt zur Menschwerdung!
"Und je mehr der werdende Mensch sich von der Pflanze entfernte (gemeint ist hier nahrungsmäßig) , desto mehr erhob er sich auch über das Tier. ... Am wesentlichsten aber war die Wirkung der Fleischnahrung auf das Gehirn, dem nun die zu seiner Ernährung und Entwicklung nötigen Stoffe weit reichlicher zuflossen als vorher, und das sich daher von Geschlecht zu Geschlecht rascher und vollkommener ausbilden konnte. Mit Verlaub der Herren Vegetarianer, der Mensch ist nicht ohne Fleischnahrung zustande gekommen ..."

Fakt ist, "die (zubereitete eiweißhaltige) Fleischkost verkürzte die Zeitdauer der Verdauungsvorgänge und bot dem Gehirn die zu seiner Ernährung und Entwicklung nötigen Stoffe weit reichlicher als Pflanzenkost." Das war so und das bleibt auch so!
Dass wir oft zu viel Fleisch essen, oder der unschöne Umgang mit unseren Tieren sind andere Themen.

Jedenfalls sind die auf Vegetarische Kost spezialisierten Hominiden sin allesamt lange ausgestorben!

Allen Sekundärvegetariern unter uns noch einige grillfreundliche Tage!


LG Jorge

#130 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Matthias 09.09.2017 15:15

avatar

Hallo Jürgen

ich denke das Thema ist extrem und zu kontrovers...es ließen sich auch genug Argumente für die andere Richtung aufzählen.
Nur ganz kurz meine Meinung. Fleisch/Wurst/Fisch sollte immer als etwas Besonderes gelten und keinesfalls auf dem täglichen Speiseplan stehen. Damit wäre viel in vielerlei Richtung gewonnen! Fleisch/Wurst ist das billigste Lebensmittel...unbegreiflich...das Elend im Hintergrund und die verbundene Maschinerie sind nicht mit Worten darstellbar

Könnte viel... aber möchte zum Thema nichts weiter sagen da es hier nicht wirklich her gehört und die Gefahr der Polemik birgt

#131 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von willi pürzelmayer 09.09.2017 15:23

avatar

Hallo Jürgen, sehr schön beschrieben ,-) Ich bin ja auch nicht zu 100% Vegetarier. Ich esse gerne selbst gefangen Fisch und ein paarmal im Jahr ein Bio Huhn oder Wild. Allerdings Schwein und Rind kommt mir seit langen nicht mehr auf den Tisch. Ich habe halt den Vorteil, dass ich an der Quelle sitze und immer frisches Bio Gemüse aus "meiner" Gärtnerei habe. Das schmeckt gegrillt auch sehr gut.
Ich hoffe es geht sich noch der eine oder andere Grillabend aus mit oder ohne toten Tier,-)
Matthias hat es ja schon schön beschrieben , wäre ein endloses Thema.
Lg Willi

#132 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Juergen B. 09.09.2017 15:40

avatar

Hallo Matthias,

hatte ich ja angedeudet, besonders der unschöne Umgang mit unseren Mitlebewesen ist nicht mit Worten darstellbar. Da bin ich ganz bei Dir!.
Und das Thema gehört ja eigentlich auch nicht hier her!

Hallo Willi,

ich liebe auch Gemüße. Wär auch was schönes für 'nen Grillabend, da hast Du sicher Recht! Hab da aber leider weniger Erfahrungen!
Ob mit der ohne Grillabend, Hauptsache es gibt noch den einen oder andren Tag mit grillfreundlichem Wetter!



LG Jürgen

#133 RE: ...eine kleine Reise durchs Gartenjahr 2017... von Lute 17.09.2017 18:35

avatar

Moi Matthias,

Ich finde deinen riezenhohen Topf mit einige mini-pflanzen (Y. nana?) darin sehr extrem. Ich mag solches, werde selber so etwas nicht machen aber irgendie mag ich es.
Und deinen Jungle? Hast du mitten Amerika zu Hause?

Lute NL

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz