#1 IGA Berlin 2017 von willi pürzelmayer 10.09.2017 16:41

avatar

Hallo Leute,
ich war Beruflich einige Tage in Berlin auf der Internationalen Gartenausstellung. Ich bin nicht all zuviel herum gekommen aber immerhin einige Stunden konnte ich mir die große Ausstellung anschauen. Bei den Thema Dachgärten und Terrassen gab es auch Yuccas zu sehen.
Lg Willi

#2 RE: IGA Berlin 2017 von Horst-Ruhrgebiet 11.09.2017 15:34

avatar

Hallo Willi,

es gibt ja einige die Yucca und Co auf der Terrasse kultivieren. Das hat einige Vorteile im Vergleich zu anderen Pflanzen im Kübel.
Die vertragen ja auch vollsonnige Standorte und vor allem Trockenheit. Alleine die Wärmeabstrahlung des Mauerwerks nach einem heißen
Sommertag ist für Immergrüne schon eine Herausvorderung. Danke fürs zeigen.

#3 RE: IGA Berlin 2017 von ThomasB 12.09.2017 19:48

avatar

Hallo Willi,

ich war selbst vor ein paar Wochen in Berlin, hatte aber leider zu wenig Zeit für die IGA.
Letztes Jahr hatte mich der Redakteur der Gartenpraxis gefragt was man da so an Yucca & Co reinpflanzen könnte :-)
Ganz interessant geworden. Danke fürs´s Zeigen (auch das Bild von dir ).

LG
Thomas

#4 RE: IGA Berlin 2017 von maria 13.09.2017 17:17

Hallo Thomas, hallo Willi,

die Gartenpraxis hatte vor 2 oder 3 Monaten einen ausführlichen Bericht im Heft und empfehlen auch ein Buch dazu. ( Meiner Meinung nach "nichts neues")

Viele Grüße Maria

#5 RE: IGA Berlin 2017 von Gerhard/Stmk. 13.09.2017 22:38

avatar

Hallo Willi,
du bist mir etwas voraus. Ich will Anfang Oktober die IGA in Berlin besuchen.
Zuvor bin ich beim Gartenpraxis Seminar in Grünberg.
Wäre toll dort jemanden aus dem Forum zu treffen. Kommt jemand auch da hin?

LG Gerhard

#6 RE: IGA Berlin 2017 von Thomas/Neusiedlersee 14.09.2017 00:39

avatar

Hallo an alle,

ich war auch schon in Berlin. ganz nette Sachen dabei, vieles ist aber nichts bahnbrechendes, das Rosenbeet zum Beispiel völlig daneben, da nehmen die hohen Gräser die Sicht auf die Rosen weg. So was ist einfach wirklich schlechte Gartengestaltung. Trotzdem eine stolze Leistung was da gebaut wurde, sehr beeindruckend der Koreanische Garten und der Orientalische Garten, am besten gefielen mir aber die Wassergärten. Das war das einzige was mich wirklich sehr beeindruckt hat:



moderne Gartenideen, hier Südafrika:



Die Sukkulenten sahen nicht allzu glücklich aus, trotzdem eine sehr gute Idee den Leuten die vielen Gestaltungsmöglichkeiten für Grossstadtwüsten näher zu bringen





lg

Thomas

#7 RE: IGA Berlin 2017 von willi pürzelmayer 14.09.2017 06:52

avatar

Hallo Thomas,
ich sehe das genau so wie du. Nur die Yuccas sahen gar nicht so schlecht aus finde ich. Cool finde ich die Stadtnähe und die Größe des Areals. Allerdings die Seilbahn wird scheinbar abgebaut.
Lg Willi

#8 RE: IGA Berlin 2017 von Thomas/Neusiedlersee 14.09.2017 17:34

avatar

Hallo Willi,

nein so schlecht im großen und ganzen nicht, aber das Dasylirion sah wirklich so aus als würde es den nächsten Dauerregen nicht überleben, der linke Trieb der Yucca thompsoniana schaut auch mies aus. Also Werbung für Xerophytenpflanzungen auf Dächern und Terrassen in Berlin ist das keine, da passt auch wirklich das Klima derzeit in Norddeutschland auch noch nicht. Die dünnen Stämme der Yucca rostratas würden vermuten lassen dass die in einem Glashaus im Norden hochgezogen wurden. Ein normaler Habitus ist das nicht





lg

Thomas

#9 RE: IGA Berlin 2017 von willi pürzelmayer 14.09.2017 18:01

avatar

Hallo Thomas,
ja der Dasylirion ist mir auch aufgefallen. Schaut wirklich nicht gut aus. Die Yucca thompsoniana schaut nicht schlechter aus als die in den Reservegärten in Wien,-) Scheinbar gibt es keine vitaleren Import Yucca thompsoniana am Markt. Meine größere Importpflanze kämpft auch ums überleben. Yucca faxoniana und rostrata wachsen bei mir viel besser. Kann aber natürlich Zufall sein.
Lg Willi

#10 RE: IGA Berlin 2017 von Thomas/Neusiedlersee 14.09.2017 21:28

avatar

Hallo Willi,

nein, da hast Du schon Recht. Gut angewurzelte Thompsonianas sind problemlos, Jungpflanzen wachsen leider sehr langsam aber Importware zickt oft extrem. Keine Ahnung wieso. Rostrata und Faxoniana sind eindeutig die besseren Gartenpflanzen. Aber auch Linearifolia klappt problemlos bei mir.

lg

Thomas

#11 RE: IGA Berlin 2017 von Lute 17.09.2017 12:40

avatar

Moi Willi,

Ich besuche schon viele Jahren keine Floriade mehr in unser Land. Séhr ab und zu noch ein BuGA und das ist es auch schon. Meistens gefällt vieles mir nicht. Die Eintrittspreisen/Parkgelder sind hoch und das Gelände is meistens sehr gross und man lauft und lauft seine Beinen fast aus dem Haaken. Hoffe das du verstehst was ich meine.

Ich besuche viel lieber Privatsammler oder alte Parks ins in- und ins Ausland.
War vor einige Wochen noch mit Martin aus Grevenbroich bei Schloss Dyck.
Es hat mir sehr gut gefallen, bei die Familie zu Hause war es auch sehr gemütlich und Martin hat nen schöne Sammlung in Töpfen und auch vieles ins Garten ausgepflanzt.

Lute NL
ich danke dir sehr dass du nen Foto gepostet hast worauf du selber stehst. ThomasB sagte es auch schon.

#12 RE: IGA Berlin 2017 von willi pürzelmayer 17.09.2017 13:22

avatar

Hi Lute,
danke dir! Privat wäre ich auch nicht so weit nach Berlin gefahren. Aber wir haben dort einen Preis für unsere Gärtnerei gewonnen und daher war es notwendig nach Berlin zu fahren. Die Kosten hat die Firma übernommen und wir hatten sogar Zeit uns die Stadt anzuschauen.
Sonst sehe ich das wie du. Ich schaue mir auch im Urlaub immer gerne Parks an. Ich war vor kurzen in Opatija in Kroatien in einen wunderschönen alten Park. Dort gab es unglaublich große, wunderschöne Magnolia grandiflora.
Die großen Messen hier in Österreich reizen mich auch nicht sonderlich. Es gibt dort schon so viel Ramsch und wenig für Pflanzenliebhaber.
Empfehlen kann ich die Raritäten Börse in Wien, dort gibt es viele kleine, spezialisierte Gärtnereien und auch Privatpersonen mit schönen Pflanzen.
Liebe Grüße aus dem regnerischen Wien.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz