Seite 3 von 3
#31 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Hardy 16.06.2019 07:57

avatar

Hallo Stephan,
vielen Dank für die schönen Bilder!
Wie Du mit Deiner Y. schottii weiter machst ist reine geschmacksache; da gibt es viele Meinungen. Der Natur ihren lauf lassen... oder eben nicht.
Wenn es meine wäre, würde ich die Kindel abmachen. Mir gefällt es besser, wenn eine Yucca einzeln wächst. Ich mache um das Kindel etwas Substrat auf die Seite, dann schneide ich es mit einem Messer ab. Die Schnittstelle kannst Du mit etwas Holzkohlepulver bestreuen, zur Desinfektion. Die 3-4 Blätter mit den Pilzflecken würde ich auch mit einer Schere abschneiden.
Hier mal meine Yucca schottii:

Beste Grüße
Hardy

#32 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Stephan_M 28.09.2019 21:30

Guten Abend Zusammen,

heute keine Gartenbilder, nur die schöne Entwicklung einiger ausgewählter Exoten im Nordosten Deutschlands zum Ende der Gartensaison...

Rostrata



Montana



Ovati



Und ein Querschnitt einiger Lieblinge, u.a. Brahea , Jubaea, Phoenix, Humi, Waggy und eine kleine Olive, die sich nach dem Winter als erstaunlich robust zeigt...











Grüße

Stephan

Und natürlich gab es dieses Jahr wieder eine Vollblüte bei der Kreppmyrte

#33 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Hardy 29.09.2019 10:07

avatar

Vielen Dank, Stephan!
Für die tollen Bilder!
... beim betrachten schmeckt der Kaffee gleich noch viel besser!
LG
ardy

#34 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von ThomasB 29.09.2019 10:57

avatar

Tolle Pflanzen!

LG
Thomas

#35 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Stephan_M 16.07.2020 15:49

Hallo Zusammen,

schaue hier öfter rein und muss auch mal wieder was einstellen...

Vielleicht zum Anfang meine Ovatifolia, die ihren dreijährigen Geburtstag feiert. Ausgepflanzt im Juli 2017 sieht sie heute so aus:



Nach dem Auspflanzen im Juli 2017



Wahnsinn, das hätte ich hier im kühlen Küstenklima der Ostsee niemals erwartet!

Grüße

Stephan

#36 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Eckhard 16.07.2020 23:38

avatar

Hallo Stephan,

was für ein Monster. Schützt Du diese im Winter?

Eckhard

#37 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Stephan_M 17.07.2020 14:42

@Eckhard ,

bei mir gibt es für die Optik einen einfachen Regenschutz. Mehr brauchte es zum Glück noch nicht. Inzwischen ist sie aber so groß. dass ich mir da wohl doch etwas einfallen lassen würde...

Grüße

Stephan

#38 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Iris 17.07.2020 18:38

avatar

Ganz tolle Pflanzen, vielen Dank fürs Zeigen!
Die Y. rostrata begeistert mich besonders :)
Wie geht es ihr inzwischen?

Ich glaub, irgendwann brauch ich auch eine, hm. Nur, ich schütze nicht. Grübel :)

#39 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Stephan_M 16.08.2020 14:51

@Iris ,

bin heute endlich dazu gekommen, ein aktuelles Foto zu schießen. Die Rostrata hatte mit dem milden und feuchten Winter leider sehr mit Pilzflecken zu kämpfen. Da ich absolut kein Fan von verpilzten Yuccas bin, werde ich da zum kommenden Winter versuchen, den Feuchtigkeitsschutz zu verbessern (luftig und rundum trocken). Vielleicht werde ich vorsorglich Duaxo und oder Ortiva spritzen.

Sie hat sich gerade in den letzten Tagen aber wieder ganz gut erholt.



Grüße

Stephan

#40 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Iris 16.08.2020 16:22

avatar

Hallo @Stephan_M

ganz lieben Dank für das Foto! Puh, die hat sich glücklicherweise wirklich wieder gut erholt!
Die große Y. rostrata vom Hardy ist ja leider völlig hops gegangen nach dem für Yucca und Co. wirklich ungünstigen Winter:
Schmalblättrige Yucca (3)

Ich werd keine auspflanzen - ich mag nämlich verpilzte Yucca auch nicht besonders und in meinem Beet am Hang ist mir Winterschutz zu stressig. Trotz enorm viel Regen mit Überschwemmung unten (wohne auf dem Berg) hatte ich kaum verpilzte Yucca - aber hier geht fast immer viel Wind, evtl. war das der Grund. Ich glaube, Luftzug ist echt wichtig, grad in Puncto Verpilzung.

Ich drücke weiterhin die Daumen für diese schöne Pflanze!

#41 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Stephan_M 09.06.2021 11:29

Habe gerade noch einmal durchgescrollt. Schon ein Wahnsinn, wie die Exoten in nur drei Jahren gewachsen sind....







Grüße aus Mecklenburg!

Stephan

#42 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von sofie 09.06.2021 15:20

avatar

hallo Stephan,

ein ganz großes Lob an Deinen herrlichen Garten , super so schön anzuschauen.
Anscheinend passt Dein Klima, ist auch sehr schön geschützt wie ich sehe.
Weiterhin viel Freude
liebe Grüße
sofie

#43 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Iris 09.06.2021 16:36

avatar

Das schaut wirklich sehr schön aus, Stephan!

Die Palmen werden vermutlich geschützt im Winter?

Viel Freude weiterhin!

#44 RE: Unser Garten im Nordwesten Mecklenburgs von Stephan_M 10.06.2021 10:45

Danke Ihr Lieben!

@sofie Also das Klima ist halt recht kühl und ausgeglichen hier fast an der Ostsee. Aber ich habe natürlich geschaut, dass ich mikroklimatisch möglichst optimale Standorte im Garten finde, bzw. habe dann teilweise noch ein wenig nachgeholfen. Ein paar Feldsteine im Rücken, die Garage des Nachbarn, erhöhte Pflanzplätze z.B. für die Phoenix. Dann kann man hier - gerade weil recht häufig die Sonne scheint - auch etwas hinbekommen.

@Iris Ein beheizter Schutz ist bei den meisten Exoten hier sehr regelmäßig angebracht. Aber da bekommt ja eine unheimliche Routine.

Grüße

Stephan

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz