#1 Dies und das aus der Alpenwüste von Tom 29.08.2018 22:12

Hallo zusammen!

Nach längerer aktiver Abstinenz ein paar Bilder nicht der allerbesten Güte:

Y. elata "white sands" - ich nicht die beste bei mir, aber überlebt schutzlos schon sehr viele Winter

Y.baccata v. vespertina, A. megalacantha, Y. rupicola

Argemone mexicana, eigentlich aus den Tropen, hält sich ohne mein zutun im Beet, ungefähr seit es die IG gibt

Y. linearifolia, ein Kindel meiner leider vor ein paar Jahren verstorbenen Quero-Dubel

Nicht mehr so schön, aber schutzlos überlebt, die kleine Faxo

Wirdvielleicht aml eine Schönheit, aus recyceltem Substrat hervorgegangen, gerade, steife, schmale, fleischige Blätter mit brauner Hornleiste

Sehr robuste glauca mit 7 Köpfen


Schönen Abend
lg. Tom



|addpics|89x-l-1478.jpg,89x-m-972b.jpg,89x-n-3a7f.jpg,89x-o-ac1f.jpg,89x-p-fb93.jpg,89x-q-de14.jpg,89x-r-bc63.jpg,89x-s-60f1.jpg,89x-t-389c.jpg,89x-u-ce76.jpg,89x-v-a0c0.jpg,89x-w-8468.jpg|/addpics|

#2 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Juergen B. 29.08.2018 22:48

avatar

Hi Tom,

Schön mal wieder was von Dir und Deiner Alpenwüste zu lesen und zu sehen.

LG Jürgen

#3 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Horst-Ruhrgebiet 30.08.2018 09:47

avatar

Hallo Tom,

bei mir wachsen eigentlich alle Y. elata unglaublich langsam, meist jedoch sind sie nach einem Jahr kaputt.
Ich war ja dieses Jahr kurz mal in White Sands NP und hab dort in der Nähe im Oliver Lee Momorial State Park gecampt.




Der liegt oberhalb von White Sands, dort erheben sich die Berge des Dog Canyon. Während in den White Sands ausschließlich
Y. elata vorkommt ist weiter oberhalb von Y. elata nichts zu sehen. Statt dessen wächst dort Y. torreyi.


Hier noch drei Bilder, wie der Wind den Y. elata dort zusetzt. Entweder die Wurzeln werden freigelegt oder es passiert genau das Gegenteil.




#4 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Matthias 30.08.2018 20:07

avatar

Hallo Tom

vielen Dank für die Fotos deiner Wüste 👍👌
Bei dir dürfte es im Winter ordentlich kalt werden aber auch recht trocken sein!? Mich würden insbesondere die Tiefstwerte interessieren, die deine Pflanzen schon durchstehen mussten?
@Tom

#5 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Matthias 30.08.2018 20:11

avatar

Hallo Horst

phänomenale Fotos zeigst du da, der Wahnsinn👍👌👏💪
Da fällt mir echt die Kinnlade runter. Die Elatas aus White Sands haben es brutal schwer und müssen absolute Überlebenskünstler sein. Vielen Dank für deine Mühen insbesondere auch für die Hintergrundinfos. Dazu eine Frage, die Yucca torreyi's aus den Bergen dürften relstiv hart sein? Wie schätzt du diese Pflanzen von dort ein? Wären ziemlich interessant denke ich

@Horst-Ruhrgebiet

#6 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Thomas/Neusiedlersee 30.08.2018 20:21

avatar

Das wirklich lustige ist dass Yucca elata White Sands hier im hellen Sand des Neusiedler Sees extrem langsam wächst und als Jungpflanze irgendwann verdurstet, während sie im groben Schotter mit dicken Bauschuttstücken in der Tiefe ein Megawachstum an den Tag legt.

Entweder liegts daran dass Sand nicht Sand ist, oder weil dort auch die klimatischen Bedingungen einen anderen Boden möglich machen.

lg

Thomas

#7 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Tom 30.08.2018 20:50

@Horst-Ruhrgebiet , da beneide ich dich drum, aber ich komm schon auch noch dort hin! Super Aufnahmen auf jeden Fall, hast du auch Übergänge zwischen elata und torreyi gefunden ?

@Matthias, es ist schon eine kanckige Ecke bei mir, ich kann es nicht genau sagen da ich nicht dirket bei den Pflanzen ein Thermometer habe, aber ~ -26 Grad waren es schon mal, aber um die -20 über Tage ist ganz normal, manchmal gibts auch "warme" Winter.
Trocken ja, in Form von viel Schnee, zwar als Isolation gut, aber sehr schwer und richtet insbesonderte wenns es dreinregenet sehr große Schäden an.

lg.Tom

#8 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Horst-Ruhrgebiet 30.08.2018 21:26

avatar

...also ich würde den Standort White Sands nicht überbewerten wollen. Klar die Y. elata haben es aufgrund der Umweltbedingungen recht schwer. Allerdings
ist es nicht unbedingt die kälteste Ecke in New Mexico. In den benachbarten Sacramento Mts, östlich von Cloudcroft, ist es bedeutend kälter.
Aber egal, die Ecke ist schon faszinierend, vor allem für Fotografen. Abends sammeln die sich immer zum Sonnenuntergang.
Der Name White Sands ist irreführend, es handelt sich nicht um Sand sondern um Gips. Dieser kristalliert und zerfällt in winzige 'Sandkörner'.
Auch ohne Winterreifen gut befahrbar


um 'Schneewehen' vorzubeugen wird täglich geräumt




Samen von Y. torreyi konnte ich nicht ernten, die waren noch nicht soweit. Wie hart die Pflanzen sind weiß
ich leider auch nicht. Von der Papierform müssten sie ähnlich hart sein wie Y. elata. Aber wie sie mit Feuchtigkeit
umgehen können - keine Ahnung.

#9 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Thomas/Neusiedlersee 30.08.2018 22:19

avatar

Servus Horst,

Danke für die traumhaften Bilder. Bei dem Bild mit den Yucca torreyis sieht man links eine Fouquiera. Die müsste doch ziemlich winterhart sein von dem Standort. Da ist Dir wohl kein Samen in die Tasche gefallen? ;-)

lg

Thomas

#10 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Horst-Ruhrgebiet 31.08.2018 09:07

avatar

Hallo Thomas,

von den Ocotillos hab ich keine Samen, die waren gerade mit der beginnenden Blüte beschäftigt.
Apropos Blüte, vor meinem USA Trip hat es schon überall wo wir hingekommen sind 3 Monate nicht geregnet.
Leider hat sich dies sehr negativ auf die Blütenbildung ausgewirkt, vor allem bei kleinen Alpinen.

#11 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Matthias 31.08.2018 10:47

avatar

Hallo Tom
das ist dann schone ne Hausnummer. Hier hatten wir zuletzt im Februar 2012 exakt minus 26 Grad

Hallo Horst,
Danke für die Infos und den spektakulären Fotos. Ich kann mir vorstellen, dass der Wind dort ziemlich unangenehm ist

#12 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Tom 11.02.2020 21:40

Hallo zusammen!
Nachdem niemand Schneefotos posten will, kommt hier mal eines😆

Schöne Grüße aus den Alpen
Tom




|addpics|89x-16-8670.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

#13 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Ulli 12.02.2020 10:52

avatar

Hallo Tom ,

ich würde ja auch gern ein Schneefoto posten , aber wir haben keinen Schnee . Solche Massen wie es teilweise in Österreich oder in der Schweiz gab , wollen wir auch gar nicht haben .

Gruß Ulli

#14 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Christian Gols 12.02.2020 13:16

avatar

Servus Tom,

ist das das weiße Zeug da auf den Pflanzen ;o)?

LG Christian

#15 RE: Dies und das aus der Alpenwüste von Tom 12.02.2020 21:12

Hallo Christian,
ja biologischer Winterschutz, der Kunststoffwinterschutz hat seinen Zweck nicht erfüllt.

lg.Tom


|addpics|89x-17-4892.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz